Springe zum Inhalt

Familienzentrum “Der kleine Lukas”

Das Evangelische Familienzentrum (mit Kindertagesstätte) „Der kleine Lukas“ ist Begegnungsstätte und Lebensraum vieler junger Menschen und ihrer Familien. Hier erleben die Kinder Gemeinschaft, in dem sie Dazugehörigkeit und Geborgenheit erfahren – ob in der Kindertagesstätte oder bereits in den Eltern-Kind- und Vorkindergartengruppen des Familienzentrums. Für viele Familien entsteht hier ein neuer Zugang zur Gemeinde. Die Lukaskirchengemeinde räumt der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einen hohen Stellenwert ein. In ihrem Leitbild heißt es dazu:

Die Evangelische Lukaskirchengemeinde Bonn setzt sich für Kinder und Jugendliche ein, unabhängig von ihrer Herkunft und Religion. Sie beteiligt sich mit alters- und bedarfsgerechten Angeboten an Betreuung, Bildung und Erziehung. Sie fördert die Entwicklung dieser Generation. Leitend sind soziale Fürsorge und Wertschätzung jedes Einzelnen. Sie sucht den Dialog mit der heranwachsenden und fragenden Generation. Sie bietet ihr Gemeinschaft und Orientierung, Freude und Halt.

In diesem Rahmen bietet die Kindertagesstätte im „Kleinen Lukas“ 20 Plätze mit einem Betreuungsumfang von 35 Stunden im Block (durchgehend) und 43 Plätze mit einem Betreuungsumfang von 45 Stunden an. In der Kindertagesstätte erhalten die Kinder eine zuverlässige Betreuung und Förderung ihrer Entwicklung.


Die Kernaufgaben und Leitlinien des Familienzentrums sind:

  • Heranwachsene in ihrer Entwicklung schützen und stärken;
  • Bildungs- und Erziehungsarbeit partnerschaftlich mit Familien gestalten;
  • Familien im Sozialraum stärken;
  • Generationsübergreifendes Geben und Nehmen gestalten;
  • Religion leben mit Kindern und Familien;
  • Evangelische Erziehung im Dialog in der interkulturellen Gesellschaft;
  • Integration;
  • Zusammenwirken von Fachkräften und Freiwilligen ermöglichen;
  • Kooperation als gemeinsamen Gestaltungsprozess verstehen;
  • Aktiver Teil eines Netzwerks sein;
  • Familienzentrum als Zukunftswerkstatt evangelischer Gemeindearbeit.

Das Familienzentrum orientiert sich an den „pädQuis-Qualitätsanforderungen Familienzentrum NRW“ sowie an den Leitlinien zum Evangelischen Familienzentrum des Diakonischen Werkes. Es ist Mitglied im Arbeitskreis Familienzentrum der Kirchenkreise Bonn bei der Fachberatung Evangelische Tageseinrichtungen für Kinder und arbeitet nach dem sogenannten Lotsenmodell. Die Kindertageseinrichtung übernimmt hier eine Vermittlungsfunktion an Fachberatung und andere Fachkräfte, die ihre Dienste im Sinne einer flexiblen Kooperation im angegliederten FZ-Raum oder in den Räumlichkeiten der KiTa und des Gemeindezentrums anbieten.


Im Familienzentrum finden Sie unter anderem:

  • individuelle und allgemeine Information;
  • niederschwellige Beratung, Angebote und Unterstützung;
  • Vermittlung von Kontakten zu anderen Institutionen;
  • Kontakt und Austausch mit anderen Familien, aber auch mit alleinstehenden jungen und alten Menschen sowie mit Familien ohne Kinder;
  • verschiedene Bildungs-, Beratungs- und Freizeitangebote.

Dazu gehören derzeit neben Kinder- und Familiengottesdiensten Eltern-Kind- und Vorkindergarten-Gruppen, Elterncafés, Yogakurse, Informationsveranstaltungen und Vorträge, Gesprächsabende sowie Sprechstunden für Sozial- und Erziehungsberatung. Es gibt fortlaufende Kurse, Einzelvorträge und Workshops, regelmäßige offene Treffen oder Wochenendprogramme (z.B. Vater-Kind-Wochenenden). Die Beratungsangebote, zu der auch die Seelsorge der Gemeinde gehört, unterstützen Menschen in nahezu allen Alters- und Lebensstrukturen. Bei allen Beratungen ist sichergestellt, dass diese stets in angenehmer Atmosphäre verlaufen und selbstverständlich streng vertraulich behandelt werden.

Die Angebote des Evangelischen Familienzentrums „Der kleine Lukas“ stehen Menschen jeden Alters offen, unabhängig von Herkunft oder Konfession. Eine Übersicht über unsere Angebote finden Sie im jeweiligen Monatsblatt.


Kontaktinformationen