Springe zum Inhalt

Ökumene

Die ökumenische Gemeinschaft mit unseren Nachbargemeinden ist ein prägendes Element unseres Gemeindelebens. Auf den Folgeseiten erfahren Sie mehr über die ökumenische Gemeinschaft mit den katholischen Gemeinden St. Petrus und St. Thomas Morus.


Berichte aus der Ökumene


Adventsfenster der Lukas-Gemeindediakonie 2017.

Lebendiger Adventskalender

Logo Lebendiger Adventskalenderin Auerberg und Graurheindorf: Jeden Abend im Advent besteht wieder Gelegenheit, vor einem adventlich geschmückten Auerberger oder Graurheindorfer Fenster zusammen zu kommen. Dort gibt es vielleicht eine kleine Geschichte, Adventslieder, Kekse oder heißen Tee zu genießen. So wollen wir in ökumenischer Verbundenheit den Advent be"gehen" und das Innehalten und die Begegnung in den Vordergrund rücken. Lasst Euch überraschen! Feiern Sie mit!

Das erste Türchen des Adventskalenders öffnet sich am ersten Adventssonntag, 01. Dezember, um 11.00 Uhr in St. Bernhard im Rahmen der "Offenen Kirche mit Familien". Gemeinsam mit dem Team der Offenen Kirche werden Pfarrer Kauth und Pfarrerin Schuster den Adventskalender eröffnen. Insbesondere Familien mit Kindern sind herzlich eingeladen. Im Anschluss kann der kleine Adventsmarkt der Siedlergemeinschaft besucht werden, oder Sie machen sich auf den Weg zum großen Adventsbasar an der Lukaskirche.

Pfarrerin Michaela Schuster

Hier können Sie den Lebendigen Adventskalender erleben:
(mehr …)

Kerzenandacht im Auerberg

Gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft Auerberg und der katholischen Kirchengemeinde St. Thomas Morus laden wir herzlich ein zur ökumenischen Kerzenandacht am Sonntag, 3. November 2019, um 15 Uhr vor der Kirche St. Bernhard in Bonn-Auerberg, Eupener. Str. 26. Wir gedenken der Gefallenen des zweiten Weltkriegs und der Opfer aller Kriege weltweit. Wir bitten um Frieden. Bringen Sie ein Grablicht mit.

Klupp ’91 im September 2019

Der ökumenische Seniorenkreis Klupp '91 beschäftigt sich am Donnerstag, 26.09.2019, ab 16.30 Uhr im Gemeindeforum Auerberg mit Hugo von Hofmannsthal: Ein Autor am Ausgang des Habsburgerreiches, frühes Genie und Gründer der Salzburger Festspiele. Vortragende: Leni Hopmann, Ronald Scheibe-Hopmann und Rolf Schleßmann.

Ökumenischer Bibelkreis im September 2019

Der Ökumenische Bibelkreis im Auerberg spricht am Dienstag, 24.09.2019, ab 20.00 Uhr im Pfarrheim St. Bernhard unter dem Titel "Soll man nur die eigenen Leute lieben?" über den ersten Johannesbrief, 2,15–3,24.

Klupp ’91 im Frauenmuseum

Am Donnerstag, 27. Juni 2019, um 16.30 Uhr besucht der ökumenische Seniorenkreis Klupp '91 das Frauenmuseum Bonn, im Krausfeld 10 in der Nordstadt.

Ökumene: Abschied von Pfarrer Raimund Blanke

Logo Katholische Kirchengemeinde St. Petrus BonnPfarrer Raimund Blanke, Leitender Pfarrer unserer Katholischen Partnergemeinde St. Petrus, wird nach 40 Jahren segensreichen Wirkens in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Aus diesem Anlass lädt die Kirchengemeinde St. Petrus ganz herzlich zur Festmesse am Sonntag, dem 30. Juni 2019, um 16 Uhr in die Stiftskirche ein.

Logo ÖkumeneDie Lukaskirchengemeinde ist dankbar für das segensreiche Wirken von Pfarrer Blanke in der ökumenischen Zusammenarbeit, in den letzten Wochen noch mit zwei Höhepunkten: Der Unterzeichnung der Charta Oecumenica am Pfingstmontag und der Fronleichnamsprozession in ökumenischer Gemeinschaft.

Wir wünschen Pfarrer Blanke für seinen Ruhestand Gottes reichen Segen.

Heiligenhäuschen Bonn-Auerberg, Saarbrückener Straße, Juni 2018

Gebet am Heiligenhäuschen 2019

Zum Gebet in Auerberg und anschließendem Zusammensein bei Brot, Wein und Saft laden die Katholische Kirchengemeinde St. Thomas Morus und die Evangelische Lukaskirchengemeinde herzlich ein, und zwar am Freitag, 28. Juni 2019, um 19.00 Uhr an der Biegung der Saarbrückener Straße.

Das Heiligenhäuschen am Auerberghang wurde 1953 von den Siedlern am Bonner Nordrand zum Dank dafür errichtet, dass die Nordrandsiedlung, aus der später der Stadtteil Auerberg hervorging, den Krieg unversehrt überstanden hatte.

Evangelische Lukaskirchengemeinde Bonn - Logo

Christus unter den Menschen

Fronleichnamsprozession im Bonner Norden in ökumenischem Geist

"Christus unter den Menschen": In diesem Bewusstsein feiert die katholische Pfarrgemeinde St. Petrus im Bonner Norden auch in diesem Jahr wieder Fronleichnam in ökumenischer Gemeinschaft mit der evangelischen Lukaskirchengemeinde.

An Fronleichnam feiern katholische Christen die Anwesenheit Jesu Christi unter den Zeichen von Brot und Wein; sie sind nach ihrer Glaubensüberzeugung Leib und Blut Jesu Christi. Evangelische Christen bezeugen Jesu Anwesenheit in den Worten der Heiligen Schrift. Im Bewusstsein des verbindenden Glaubens an die bleibende Gegenwart Jesu Christi in der Welt tragen so die Christen im Bonner Norden – in Wort und Sakrament – die Zusage Jesu zu den Menschen: "Seht, ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt." (Matthäusevangelium, Kap. 28, Vers 20).

In diesem Jahr wird das Fronleichnamsfest – angeregt durch die Equipe Marien und durchgeführt durch die Pfarrgemeinde St. Petrus sowie die Lukaskirchengemeinde – bereits zum zweiten Mal in dieser Weise gefeiert.

Die Heilige Messe findet statt am Donnerstag, dem 20. Juni 2019 um 10:00 Uhr in der Stiftskirche. Nach der Messe zieht die Prozession mit Heiliger Schrift und Monstranz, mit Jesus Christus in Wort und Sakrament, von der Stiftskirche zur ersten Statio zum Haus Rosental. Von dort führt sie zur Wohnanlage Didinkirica, wo auf dem Grund der alten Dietkirche, dem gemeinsamen Ursprung der Christen in der Bonner Nordstadt, die zweite Statio gefeiert wird. Schließlich ziehen die Gläubigen zur Lukaskirche, wo sie den Abschlusssegen empfangen und die Feier in ökumenischer Gastfreundschaft bei einer gemeinsamen Agapefeier ausklingen lassen.

Herzliche Einladung!

Pfingstmontag: Feierliche Unterzeichnung der Charta Oecumenica

Am Pfingstmontag, 10. Juni 2019, werden die Gemeinde St. Petrus und die Lukaskirchengemeinde in einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst die Chart Oecumenica unterzeichnen. Der Gottesdienst findet in der Lukaskirche statt und beginnt um 10.30 Uhr. Pfarrer Raimund Blanke und Pfarrer Michael Schäfer halten eine Dialogpredigt über den Vers: "Gott hat uns nicht den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit gegeben" (2. Tim 1, 7). Nach dem Gottesdienst feiern wir gemeinsam im Innenhof der Lukaskirche.

Die Charta Oecumenica ist ein Text, den alle Kirchen Europas gemeinsam erarbeitet haben. Die Mitgliedskirchen der ACK in Deutschland haben sie auf dem ersten Ökumenischen Kirchentag 2003 in Berlin unterzeichnet. Das Ziel ist ein praktisches: Die Kirchen wollen das ökumenische Miteinander auf dem europäischen Kontinent intensivieren, indem sie gemeinsame Regeln für die Praxis festlegen. Das kommt im Untertitel der Charta Oecumenica zum Ausdruck: „Leitlinien für die wachsende Zusammenarbeit unter den Kirchen in Europa“. Mehr dazu auf der Webseite der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK).

Die Katholische Pfarrgemeinde St. Marien, die in der Gemeinde St. Petrus aufgegangen ist, und die Lukaskirchengemeinde haben die Charta Oecumenica im Jahre 2005 erstmals unterzeichnet. Nun bekräftigen wir diese Vereinbarung mit der geamten Gemeinde St. Petrus.