Springe zum Inhalt

Ökumene

Die ökumenische Gemeinschaft mit unseren Nachbargemeinden ist ein prägendes Element unseres Gemeindelebens. Auf den Folgeseiten erfahren Sie mehr über die ökumenische Gemeinschaft mit den katholischen Gemeinden St. Petrus und St. Thomas Morus.


Berichte aus der Ökumene


Heiligenhäuschen Bonn-Auerberg, Saarbrückener Straße, Juni 2018

40 Jahre Ökumenisches Gebet am Auerberger Heiligenhäuschen

am Freitag, 24. Juni 2022, um 19 Uhr aufgrund der schlechten Wetteraussichten in der Bernhardkirche an der Biegung der Saarbrückener Straße im Auerberg. Wir beten für Frieden und laden herzlich ein mitzufeiern: Pfarrerin Michaela Schuster, Pastoralreferentin Christina Wagner und Team.

Im Anschluss können wir unsere Tradition des Beisammenseins bei Brot, Saft und Wein wiederaufnehmen. Bitte bringen Sie ein eigenes Glas mit. Bei Regen wechseln wir in die Bernhardkirche.

Evangelische Lukaskirchengemeinde Bonn - Logo

Christus unter den Menschen

Unter diesem Motto laden unsere katholische Schwestergemeinde St. Petrus und wir herzlich ein zur ökumenischen Fronleichnamsprozession im Bonner Norden am Sonntag, 19. Juni 2022. Um 10.00 Uhr sind wir in der Messe auf dem Gelände des St.-Johannes-Hospitals zu Gast (Kölnstraße 54, bei Regen in der Stiftskirche). Von dort geht es über das Haus Rosental und die Kirche St. Joseph zur Lukaskirche. Dort feiern wir um 12.30 Uhr einen ökumenischen Segensgottesdienst, der zugleich unser Sonntagsgottesdienst ist. Vor dem Gottesdienst gibt es ab 12.15 Uhr ein offenes Singen. Nach dem Gottesdienst laden wir zu einem Imbiss ein.

Evangelische Lukaskirchengemeinde Bonn - Logo

Was geschah wirklich am 27. April 1972?

Hartmut Palmer: Verrat am Rhein. Buchcover.Am 27. April 1972, vor 50 Jahren, verfehlte der CDU-Vorsitzende Barzel beim konstruktiven Misstrauensvotum gegen Bundeskanzler Brandt nur knapp die Kanzlerschaft. Aber was geschah wirklich beim Misstrauensvotum? Der Journalist, Autor und Zeitzeuge Hartmut Palmer ist am Donnerstag, 28. April 2022, Gast beim Ökumenischen Seniorenkreis Klupp ´91 und stellt sein kürzlich erschienenes Buch „Verrat am Rhein“ vor. Die Veranstaltung im Ev. Gemeindeforum Auerberg (Helsinkistr.4 ) beginnt um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Flamme sein! Hans Scholl und die weiße Rose

Flamme sein! Hans Scholl und die Weiße Rose. Cover des Buchs von Robert M. Zoske, Verlag C.H.Beck, 2. Auflage 2018Der Scholl-Biograf Robert M. Zoske ist am Donnerstag, 24. März 2022, um 16.30 Uhr zu einer Lesung mit Gespräch im Evangelischen Gemeindeforum Auerberg zu Gast. Der Klupp 91 und das Evangelische Forum laden herzlich ein. Es gilt die 2G-Regel.

Buchcover: Verlag C.H.Beck

Kerzenflamme vor schwarzem Hintergrund.

Zwischen Himmel und Ääd – Friedensgebet

Zwischen Himmel un Ääd – Politisch-Ökumenische Begegnung vor Ort am Donnerstag, 3. März 2022 um 19.30 Uhr in der Lukaskirche.
Thema: Friedensgebet - nicht nur für die Ukraine. Das Gebet ist verbunden mit einem Talk zum Thema „Frieden stiften heute“ mit Dr. Benjamin Etzold, leitender Wissenschaftler des Bonner Instituts für Internationale Konfliktforschung Netzwerk Fluchtforschung. Eine Kooperation mit Evangelisches Forum Bonn und Sankt Petrus. Es gilt die 2G-Regel.

Weltgebetstag 4. März 2022. England, Wales, Nordirland. Zukunftsplan Hoffnung.

Weltgebetstag 2022

Welcome! Weltgebetstag am Freitag, dem 4. März, ab 18.30 Uhr in der Lukaskirche. Unter dem Motto "Zukunftsplan: Hoffnung" laden wir ein, den Spuren der Hoffnung nachzugehen. Frauen aus England, Wales und Nordirland erzählen uns von ihrer bewegten Geschichte und der mulitethnischen, -kulturellen und -religiösen Gesellschaft dort. Um 18.30 Uhr gibt es in der Lukaskirche eine Länderinformation mit Bildern. Der Gottesdienst beginnt um 19 Uhr. Pandemiebedingt verzichten wir auf das gemeinsame Beisammensein nach dem Gottesdienst.
Grafik: © Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e. V.Bild: Angie Fox, “I Know the Plans I Have for You”, © 2020 World Day of Prayer International Committee, Inc.

Zwischen Himmel un Ääd – gemeinsam statt einsam

Zwischen Himmel un Ääd – Politisch-Ökumenische Begegnung vor Ort am Donnerstag, 13. Januar 2022 um 19.30 Uhr in der Lukaskirche. Thema: Gemeinsam statt einsam - Student:innen in Corona und wirksame Mittelchen gegen die Einsamkeit. Im Gespräch mit der KHG Bonn schauen wir uns die aktuelle Situation an und tauschen Tipps und Tricks gegen die Einsamkeit aus. Es gilt die 2G-Regel.

Adventsfenster der Lukas-Gemeindediakonie 2017.

Lebendiger Adventskalender 2021

Lebendige Adventskalender in Auerberg und Graurheindort - Logoin Auerberg und Graurheindorf: Jeden Abend im Advent besteht wieder Gelegenheit, vor einem adventlich geschmückten Auerberger oder Graurheindorfer Fenster zusammen zu kommen. Gastgebende und Gäste sollen sich wohlfühlen! Also lassen Sie sich überraschen, in welcher Form Sie die Adventsfenster antreffen: einfach als besonders gestaltetes Fenster ohne Gästeempfang oder in lockerer Gesellschaft mit anderen Adventsfenster-Begeisterten.https://www.lukaskirche-bonn.de/2021/12/05/lebendiger-adventskalender-2021/?preview=true

Hier können Sie den Lebendigen Adventskalender erleben:
(mehr …)

Kerzenflamme vor schwarzem Hintergrund.

Zum Totensonntag

Am letzten Sonntag des Kirchenjahres, dem Totensonntag, gedenken wir noch einmal der in diesem Jahr aus unserer Gemeinde Verstorbenen, indem wir ihre Namen verlesen und dazu Kerzen anzünden. Als Christinnen und Christen glauben wir, dass die Liebe Gottes stärker ist als der Tod und unsere Verstorbenen in dieser Liebe Gottes ewig gut aufgehoben sind.

Sie sind herzlich eingeladen zu unseren Gedenkgottesdiensten am Sonntag, 21. November 2021:

  • Familiengottesdienst in der Lukaskirche um 10.30 Uhr:
    Liturgie und Predigt: Pfarrer Michael Schäfer, auch im Livestream
  • Gottesdienst im Gemeindeforum Auerberg um 10.30 Uhr:
    Frederik Schauhoff (Bariton) und Thomas Neuhoff (Klavier) gestalten den Gottesdienst musikalisch mit den Vier ernsten Gesängen von Johannes Brahms. Liturgie und Predigt: Pfarrerin Michaela Schuster

Außerdem laden wir herzlich ein zur ökumenischen Lichterfeier um 15.00 Uhr auf dem Nordfriedhof mit Pfarrerin Michaela Schuster, Diakon Fritz Botermann und Pfarrer Martin Hentschel. Wir treffen uns am Pavillon rechts vom Haupteingang. Kerzen für die Gräber können mitgebracht werden.

Es gelten die 3G-Regeln. Bitte bringen Sie einen Nachweis mit.