Springe zum Inhalt

Die lettische Echo-Klassik-Preisträgerin Aurelia Shimkus musiziert zum Abschluss der Festwoche zum 60-jährigen Bestehen der Lukaskirche. Aurelia Shimkus spielt

  • Ludwig van Beethoven, Klaviersonate Nr. 26 in Es-Dur op. 81a "Les Adieux"
  • Maurice Ravel, Valses nobles et sentimentales
  • Frédéric Chopin, Mazurka
  • Alexander N. Skjabin, Poèmes
  • Claude Debussy, L'Isle Joyeuse

Sonntag, 02. Dezember 2018, 17.00 Uhr, Lukaskirche Bonn

Magnificat. Mosaik in der Rosenkranz-Basilika in Lourdes
Magnificat. Mosaik in der Rosenkranz-Basilika in Lourdes. Foto: Fr. Lawrence Lew, O.P.
Geistliche Abendmusik zum 60-jährigen Jubiläum in der Lukaskirche. Lesung und Vertonungen des Lobgesangs der Maria. Zu hören sind die Kantate BWV 10 "Meine Seel erhebt den Herrn" von Johann Sebastian Bach, ein Magnificat von Claudio Monteverdi und Lesungen aus dem Lukasevangelium.

Es lesen und musizieren
Hannah Kirrinnis, Annett Reischert-Bruckmann und Maria Shapiro, Sopran
Dorothee Merkel, Alt; Lothar Blum, Tenor; Maximilian Hashemi, Bass
Susanne und Ludwig Egener, Rezitation
Auerberger Kantorei und Jugendchor der Lukaskirche
Rheinisches Barockorchester
Leitung: Thomas Neuhoff

Samstag, 01. Dezember 2018, 18.00 Uhr, Lukaskirche

Wir aber sind getrost - Musik von Tod und Himmelreich mit dem Kammerchor Bon Canto unter der Leitung von Alina Gehlen am Sonntag, 18. November 2018, um 18 Uhr in der Lukaskirche.

Und was kommt danach? – es gibt nur wenige Fragen, die die Menschheit mehr beschäftigt haben als diese: Was bedeutet der Tod, und was kommt nach dem Tod?

Die Werke des Konzerts beleuchten Wünsche und Erwartungen, die mit dem Tod verbunden werden: die Sehnsucht nach Auferstehung und Heimkehr, die Zuversicht behütet zu sterben, nicht vergessen zu werden und den Verlust der Hinterbliebenen.
...weiterlesen "Wir aber sind getrost"

Claudio Monteverdi. Portrait aus "Fiori poetici", 1644. Quelle: Beinecke Rare Book Library / Wikipedia.
Claudio Monteverdi. Portrait aus "Fiori poetici", 1644.
Unter Leitung unseres Kantors Thomas Neuhoff und mit Beteiligung unseres Kinder- und Jugendchors führt der Bach-Verein Köln Monteverdis Marienvesper auf. Termine der drei Aufführungen:

  • Donnerstag, 01. November 2018, 19.30 Uhr
    Altenberger Dom
  • Freitag, 02. November 2018, 20.00 Uhr
    St. Marien, Bonn
  • Samstag, 03. November 2018, 19.30 Uhr
    St. Maria im Kapitol, Köln

Mehr beim Bach-Verein Köln unter "Claudio Monteverdi: Marienvesper - Vespro della Beata Vergine, 1610.".

Claudio Monteverdi. Portrait aus "Fiori poetici", 1644. Quelle: Beinecke Rare Book Library / Wikipedia.
Claudio Monteverdi. Portrait aus "Fiori poetici", 1644.
Komponistenportät zum 375. Todestag von Claudio Monteverdi am Samstag, 29. September 2018, um 20 Uhr im Gemeindeforum Auerberg. Zu hören sind geistliche Musik aus der "Marienvesper", Madrigale, Opernszenen aus "L'Orfeo", "L'Arianna" und "L'incoronazione di Poppea", Briefe des Komponisten sowie zeitgeschichtliche Dokumente.

Der Eintritt ist frei.

Ausführende: ...weiterlesen "Divino Claudio!"

Maria besucht Elisabeth (Mariae Heimsuchung). Ulmer Münster, Werkstatt des Peter Hemmel von Andlau, um 1480.
Maria besucht Elisabeth (Mariae Heimsuchung). Ulmer Münster, Werkstatt des Peter Hemmel von Andlau, um 1480. Foto: Joachim Köhler (Wikipedia)
Kantatengottesdienst am Sonntag, 08. Juli 2018, um 10.30 Uhr in der Lukaskirche. Johann Sebastian Bach komponierte die Kantate Herz und Mund und That und Leben, BWV 147, für das Fest Mariä Heimsuchung am 2. Juli 1723, an dem des Besuchs der schwangeren Maria bei Elisabeth, der Mutter Johannes' des Täufers, gedacht wird (Lukas 1, 39 ff.)

Es musizieren Milena Schuster, Sopran, Sofia Gvirts, Alt, Lothar Blum, Tenor, Frederik Schauhoff, Bass, die Auerberger Kantorei, der Kinderchor der Lukaskirche und das Orchester Concerto con Anima. Die Leitung hat Thomas Neuhoff. Die Predigt hält Pfarrerin Michaela Schuster.

Jugendchor der Ev. Lukaskirchengemeinde, Frühjahr 2018. Foto: privat
Jugendchor der Ev. Lukaskirchengemeinde, Frühjahr 2018. Foto: privat
Freitag, 08. Juni 2018, ca. 22.00 Uhr, St. Marien: Geistliche Abendmusik zum Abschluss der BonnerKirchenNacht. Zu hören ist Johann Sebastian Bachs Kantate Tilge, Höchster, meine Sünden, BWV 1083. Unter der Leitung von Thomas Neuhoff musizieren die Auerberger Kantorei, der Jugendchor der Lukaskirche, das Rheinische Barockorchester, Dana Marbach, Sopran, und Tobias Knaus, Countertenor.

Grafik: BWV 1083: Particell von J.S. Bach, 1745/1746. Quelle: Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, über bach-digital.de. Lizenz: CC BY-NC 4.0