Springe zum Inhalt

Maria besucht Elisabeth (Mariae Heimsuchung). Ulmer Münster, Werkstatt des Peter Hemmel von Andlau, um 1480.
Maria besucht Elisabeth (Mariae Heimsuchung). Ulmer Münster, Werkstatt des Peter Hemmel von Andlau, um 1480. Foto: Joachim Köhler (Wikipedia)
Kantatengottesdienst am Sonntag, 08. Juli 2018, um 10.30 Uhr in der Lukaskirche. Johann Sebastian Bach komponierte die Kantate Herz und Mund und That und Leben, BWV 147, für das Fest Mariä Heimsuchung am 2. Juli 1723, an dem des Besuchs der schwangeren Maria bei Elisabeth, der Mutter Johannes' des Täufers, gedacht wird (Lukas 1, 39 ff.)

Es musizieren Milena Schuster, Sopran, Sofia Gvirts, Alt, Lothar Blum, Tenor, Frederik Schauhoff, Bass, die Auerberger Kantorei, der Kinderchor der Lukaskirche und das Orchester Concerto con Anima. Die Leitung hat Thomas Neuhoff. Die Predigt hält Pfarrerin Michaela Schuster.

Bilder vom Strand mitten im Winter? Nur auf den ersten Blick fehl am Platze, denn ab sofort können Sie Ihre Kinder zu unseren Sommerfreizeiten anmelden. Laden Sie die Flyer herunter:

Teilnahmebedingungen für beide Freizeiten können Sie ebenfalls herunterladen.

An der Schwelle des Abends halten wir gemeinsam inne, schauen zurück auf die Erlebnisse des Tages, auf das Getane, aber auch auf das Unerledigte. Wir verlassen uns auf die Gegenwart Gottes und vertrauen Ihm die Menschen und Ereignisse an, die uns bewegen.

Das gemeinsame Tagzeitengebet zählt zu den ältesten Gebetsformen der Christenheit. In Psalmen und Liedern bringt es Lob und Klage, Ängste und Zuversicht zum Ausdruck. Eigenes und Anliegen unseres Stadtteils kommen vor Gott zur Sprache.

In den kommenden Monaten inspirieren uns Betende der Bibel.

Sie sind herzlich zur Mitfeier eingeladen, immer am zweiten Samstag im Monat um 18 Uhr in St. Franziskus, Adolfstr. 77.

Mehr zu den einzelnen Terminen lesen >> oder Informationsblatt herunterladen

Erwachsene von Ende Zwanzig bis Anfang Vierzig treffen sich an jedem 3. Sonntag im Monat um 10.30 Uhr zum Gottesdienst in der Lukaskirche, Kaiser-Karl-Ring 25a. Nach dem anschließenden Kirchenkaffee wird gemeinsam etwas unternommen, z.B. eine Wanderung im Siebengebirge, eine Fahrradtour am Rhein oder ein Museumsbesuch.

Zu den Terminen ...

Bombenschäden im Vereinigten Königreich 1939-1945 (H 5603). Die Ruine der Kathedrale von Coventry zwei Tage nach dem Bombenangriff der deutschen Luftwaffe auf die Stadt in der Nacht des 14. November 1940. Copyright: © IWM (H 5603). Bildquelle: http://www.iwm.org.uk/collections/item/object/205195553.
Für die Mitglieder des Jugendchores werden die Tage nach Ostern sehr spannend, denn sie bestreiten dann ihr bisher größtes Projekt mit Kantor Thomas Neuhoff und treffen dabei auf 250 Jugendliche aus ganz Europa.

Gemeinsam bringen sie das Antikriegs-Oratorium WAR REQUIEM von Benjamin Britten in drei Aufführungen zu Gehör, zunächst in Köln (Philharmonie, 6.4.), dann im polnischen Wroclaw/Breslau und schließlich in der Berliner Philharmonie (10.4.).
...weiterlesen "War Requiem: Ewig ruhe der Krieg!"

Benjamin Britten (1913-1976): War Requiem op. 66 für Soli, großen Chor, Kinderchor, großes Orchester und Kammerorchester (UA 1962)

...weiterlesen "Benjamin Britten: War Requiem"

Der Posaunenchor der Lukasgemeinde freut sich über weitere Mitspieler: Jeden Donnerstag treffen sich rund 10 spielfreudige Blechbläserinnen und -bläser von 17.45 Uhr bis 19.15 Uhr in der Turmstube des Lukas-Zentrums, Kaiser-Karl-Ring 25a. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene - alle sind willkommen! Unterricht und Instrumente können vermittelt werden. Aktuell suchen wir einen Allround-Schlagzeuger für Glockenspiel, kleine Trommel und Pauken.


Zu hören ist der Posaunenchor demnächst:

  • 10. Mai 2018, 10.30 Uhr: Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt, Augustinum
  • 31. Mai 2018, 10.00 Uhr: Fronleichnamsprozession, Bonn-Castell
  • 08. Juni 2018, ca. 19.30 Uhr: BonnerKirchenNacht, Dietkirche

Kontakt
Erhard Schwartz, Email: posaunenchor-lukas@t-online.de, Telefon: 0228 38 77 14 82

Mehr zum Posaunenchor >>

Das Presbyterium hat nach Auswertung der Gemeindeversammlung vom 12. März 2017 den Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik beauftragt, Vorschläge für die Neuordnung der Gottesdienste in beiden Gemeindezentren zu machen. Davon ausgehend hat das Presbyterium in seiner Sitzung am 15. November 2017 nachstehende neue Gottesdienstordnung beschlossen:
...weiterlesen "Beschluss zur neuen Gottesdienstordnung"