Springe zum Inhalt

Auerberger Heiligenhäuschen 1953
Auerberger Heiligenhäuschen 1953. Quelle: Sammlung Haffke
Damals wie heute: Mut zum Frieden. Unter diesem Motto laden die Evangelische Lukaskirchengemeinde und die Katholische Kirchengemeinde St. Thomas Morus zum Ökumenischen Gebet am Auerberger Heiligenhäuschen ein, und zwar am Freitag, 22. Juni 2018 um 19.00 Uhr an der Biegung der Saarbrückener Straße. Es musiziert der Bläserkreis "Laudate", es gibt eine Mitmachaktion für Kinder, und zum Ausklang gibt es Brot, Saft und Wein.

Die Kapelle war aus Dank, den zweiten Weltkrieg überlebt zu haben, von Mitgliedern der Siedlergemeinschaft erbaut worden. Bei ungünstigem Wetter findet das Gebet in der Bernhardkirche, Flensburger Str. 62, statt.

Evangelische Lukaskirchengemeinde Bonn - Logo

Das ist das Thema des Jugendgottesdienstes am Samstag, 23. Juni 2018, um 18 Uhr in der Lukaskirche. Andere Uhrzeit, anderer Gottesdienst am Samstagabend: Mit anderer Musik, neuen Texten und neuen Gedanken. Von Jugendlichen für alle in der Gemeinde!

Danach ist Gelegenheit zum gemeinsamen Grillen und zum Rudelgucken: Deutschland gegen Schweden um 20 Uhr.

Unseren jährlichen Jugendgottesdienst zum Thema "Segen" feiern wir am Sonntag, 01. Juli, um 10.30 Uhr im Gemeindeforum Auerberg. Es ist der vorletzte Sonntag vor den Sommerferien. Nach dem Schulabschluss verlassen uns wieder Jugendliche, weil sie zum Studium, in einen Freiwilligendienst oder in die Lehre wechseln. Wir möchten sie mit einem Segen in die Welt senden. Segen macht unsere und vor allem Gottes Verbundenheit mit uns deutlich. Alle sollen mit dem Segen Gottes an ihre Wunschorte gehen.

Michael Schäfer

Einladung zur ökumenischen Fahrradtour am 01. Juli 2018Eine ökumenische Radtour führt uns am Sonntag, 01. Juli 2018, in den Kottenforst. Wir radeln gemeinsam mit der Katholischen Kirchengemeinde St. Thomas Morus, der Evangelischen Apostelkirchengemeinde Tannenbusch und der der Evangelischen Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf. Nach dem Gottesdienst im Gemeindeforum (Beginn 10.30 Uhr) brechen wir von dort um 12:10 Uhr auf, treffen uns um 12:30 mit weiteren Radlern an St. Thomas Morus in Tannenbusch und fahren dann weiter über St. Antonius (Dransdorf), St. Laurentius (Duisdorf) und die Johanniskirche (Duisdorf) zur Alfred-Delp-Hütte in Alfter-Witterschlick. Dort ist Gelegenheit zum Spielen, Erzählen, Singen, Essen und Trinken. Getränke gibt es vor Ort, Verpflegung bringen Sie bitte selbst mit.

Die Fahrstrecke ist knapp 12 km lang, am Anfang flach, und am Ende müssen wir eine Steigung hoch in den Kottenforst überwinden.

Maria besucht Elisabeth (Mariae Heimsuchung). Ulmer Münster, Werkstatt des Peter Hemmel von Andlau, um 1480.
Maria besucht Elisabeth (Mariae Heimsuchung). Ulmer Münster, Werkstatt des Peter Hemmel von Andlau, um 1480. Foto: Joachim Köhler (Wikipedia)
Kantatengottesdienst am Sonntag, 08. Juli 2018, um 10.30 Uhr in der Lukaskirche. Johann Sebastian Bach komponierte die Kantate Herz und Mund und That und Leben, BWV 147, für das Fest Mariä Heimsuchung am 2. Juli 1723, an dem des Besuchs der schwangeren Maria bei Elisabeth, der Mutter Johannes' des Täufers, gedacht wird (Lukas 1, 39 ff.)

Es musizieren Milena Schuster, Sopran, Sofia Gvirts, Alt, Lothar Blum, Tenor, Frederik Schauhoff, Bass, die Auerberger Kantorei, der Kinderchor der Lukaskirche und das Orchester Concerto con Anima. Die Leitung hat Thomas Neuhoff. Die Predigt hält Pfarrerin Michaela Schuster.

Bilder vom Strand mitten im Winter? Nur auf den ersten Blick fehl am Platze, denn ab sofort können Sie Ihre Kinder zu unseren Sommerfreizeiten anmelden. Laden Sie die Flyer herunter:

Teilnahmebedingungen für beide Freizeiten können Sie ebenfalls herunterladen.

Erwachsene von Ende Zwanzig bis Anfang Vierzig treffen sich an jedem 3. Sonntag im Monat um 10.30 Uhr zum Gottesdienst in der Lukaskirche, Kaiser-Karl-Ring 25a. Nach dem anschließenden Kirchenkaffee wird gemeinsam etwas unternommen, z.B. eine Wanderung im Siebengebirge, eine Fahrradtour am Rhein oder ein Museumsbesuch.

Zu den Terminen ...

Bombenschäden im Vereinigten Königreich 1939-1945 (H 5603). Die Ruine der Kathedrale von Coventry zwei Tage nach dem Bombenangriff der deutschen Luftwaffe auf die Stadt in der Nacht des 14. November 1940. Copyright: © IWM (H 5603). Bildquelle: http://www.iwm.org.uk/collections/item/object/205195553.
Für die Mitglieder des Jugendchores werden die Tage nach Ostern sehr spannend, denn sie bestreiten dann ihr bisher größtes Projekt mit Kantor Thomas Neuhoff und treffen dabei auf 250 Jugendliche aus ganz Europa.

Gemeinsam bringen sie das Antikriegs-Oratorium WAR REQUIEM von Benjamin Britten in drei Aufführungen zu Gehör, zunächst in Köln (Philharmonie, 6.4.), dann im polnischen Wroclaw/Breslau und schließlich in der Berliner Philharmonie (10.4.).
...weiterlesen "War Requiem: Ewig ruhe der Krieg!"

Benjamin Britten (1913-1976): War Requiem op. 66 für Soli, großen Chor, Kinderchor, großes Orchester und Kammerorchester (UA 1962)

...weiterlesen "Benjamin Britten: War Requiem"