Springe zum Inhalt

Gemeindeleben

Unter dieser Rubrik finden Sie Informationen zu Einrichtungen der Gemeinde, Gemeindegruppen und -kreisen, regelmäßigen und einmaligen Veranstaltungen. Zu Angeboten für verschiedene Altersgruppen und Themen kommen Sie über das Menü der Webseite.


Berichte aus dem Gemeindeleben



Adventskalender: Vierundzwanzig Päckchen

Lebendiger Adventskalender

in Auerberg und Graurheindorf: Jeden Abend im Advent besteht wieder Gelegenheit, vor einem adventlich geschmückten Auerberger oder Graurheindorfer Fenster zusammen zu kommen. Bei den Gastgebenden der Fenster gibt es vielleicht eine kleine Geschichte, Adventslieder, Kekse oder heißen Tee zu genießen. Der Auftaktgottesdienst zum Adventskalender findet dieses Jahr am Vorabend des ersten Türchens, also bereits am Freitag, 30.11.2018, um 18.00 Uhr in St. Margareta statt. Auf diese Weise wollen wir in ökumenischer Verbundenheit den Advent be“gehen“ und das Innehalten und die Begegnung in den Vordergrund rücken. Lasst Euch überraschen! Feiern Sie mit!

Pfarrerin Michaela Schuster

Hier können Sie den Lebendigen Adventskalender erleben:
(mehr …)

Wir sind Juden aus Breslau

Wir sind Juden aus Breslau. Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933. Ein Kinodokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies. Mehr unter www.judenausbreslaufilm.de. Der Klupp '91 lädt herzlich ein: Donnerstag, 22. November 2018, 16.30 Uhr, Gemeindeforum Auerberg, Helsinkistr. 4. Kostenbeitrag: 5€.

Altar mit Bibel und Erntedank-Gaben. Lukaskirche Bonn, 30.09.2018.

Zu Gast “in LUKAS” – Erntedank und Gemeindefest

Vom Erntedank-Gottesdienst und vom Gemeindefest berichtet Dr. Wolfgang Ochterbeck. Er ist Schatzmeister von Sterntaler Bonn e.V.

SonnenblumeDas Wetter hätte nicht schöner sein können. Die Sonne durchflutete den Kirchenraum und warf ein warmes Licht auf den Altar, die spielenden Kita-Kinder und die Gaben zum Erntedank. Mit dem Lied "Wir pflügen, und wir streuen" war der richtige Einstieg in die Aufführung der Kita-Kinder gegeben. Die fleißige Gärtnerin säte ihre Pflanzen; gutes Gießen und die kräftigen Strahlen der Sonne lassen sie kräftig und groß wachsen. Sturm, Regen und Kälte verlieren ihre Angriffe gegen die stetige Pflege der kleinen Gärtnerin, die sie mit ihrem liebevollem Streicheln und gutem Gießen immer wieder stark macht und ihnen eine aufrechte Haltung und ihren Glanz immer wieder zurück gibt. Die am Schluss blühenden großen, farbenprächtigen Blumen erfreuen die ganz Gemeinde, die den Kindern einen Riesenbeifall zollt.
(mehr …)

Wird geladen...