Springe zum Inhalt

Am Samstag, 26.09.2020, findet um 18 Uhr im Gemeindeforum eine musikalische Vesper unter dem Titel "Lieder ohne Worte" statt. Es erklingt instrumentale Musik der R>omantik von Mendelssohn, Schumann und Brahms, umrahmt von Gedichten des 19. Jahrhunderts. Christoph Aißlinger, Viola und Sophia von Freydorf, Cello, einst Mitglied unseres Kinder- und Jugendchores, jetzt bei der Staatskapelle Dresden beschäftigt, werden von Thomas Neuhoff am Steinway-Flügel begleitet. Dazu rezitieren Susanne und Ludwig Egener.

Teilnahme aufgrund des beschränkten Platzangebots nur nach Voranmeldung per Email bei Thomas Neuhoff. Der Eintritt ist frei. Es gelten dieselben Infektionsschutzregeln wie bei Gottesdiensten (2 m Abstand, Mund-Nasen-Schutzmaske, wir erfassen Namen, Adressen und Telefonnummern).

Bild von Ri Butov auf Pixabay

Demnächst

Sonntag, 27. September, 10:30, Lukaskirche (Erntedankfest)
Liturgie und Predigt: Pfarrerin Michaela Schuster
Musik: Mitglieder des Jugendchores gestalten den Gottesdienst mit traditionellen und modernen geistlichen Liedern (Wir pflügen und wir streuen, Das ist ein köstlich Ding, dem Herren danken u.a.). Es musizieren Flora und Theo Weiler, Gesang; Gabriel Bauer, Cello und Gesang; Marcus Bauer, Violine und Gesang; Jakob Bauer, Trompete und Schlagzeug.


Vorschau

Sonntag, 04. Oktober, 10:30, Lukaskirche (17. Sonntag nach Trinitatis)
Liturgie und Predigt: Pfarrer Michael Schäfer
Musik: Hannah Kötting (Sopran); Johannes Kötting (Tenor); KMD Thomas Neuhoff, Orgel:

  • Johann Sebastian Bach: Wer ein wahrer Christ will heißen
  • Georg Friedrich Händel: Halleluja
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy: Drum sing ich mit meinem Liede

Rückblick

Sonntag, 20. September, 10:30, Lukaskirche (15. Sonntag nach Trinitatis)
Liturgie und Predigt: Pfarrer Michael Schäfer
Musik: Sophia Herber, Mezzosopran; KMD Thomas Neuhoff, Orgel:

  • Johann Sebastian Bach: Gott soll allein mein Herze haben, Kantate BWV 169
  • Johann Sebastian Bach: Bekennen will ich seinen Namen, Arie BWV 200
  • Antonio Vivaldi Nisi Dominus
  • Gabriel Fauré: Kyrie eleison

Sonntag, 13. September, 10:30, Gemeindeforum
(14. Sonntag nach Trinitatis)

Liturgie und Predigt: Pfarrer Michael Schäfer
Musik: Christoph Aißlinger, Viola; KMD Thomas Neuhoff, Orgel:
Johann Sebastian Bach: Sonate für Viola und Orgel BWV 1027


Sonntag, 06. September, 10:30, Lukaskirche (13. Sonntag nach Trinitatis)
Liturgie und Predigt: Pastorin Dr. Beate Sträter
Musik: Annett Reischert-Bruckmann (Sopran), Konstantin Reischert (Bariton); KMD Thomas Neuhoff, Orgel

  • Johann Sebastian Bach: Mein Gott, ich liebe dich, Arie für Sopran aus der Kantate BWV 77 "Du sollst Gott, deinen Herren, lieben"
  • Heinrich Schütz: Ich will den Herrn loben allezeit, Psalmvertonung für Sopran aus "Kleine geistliche Konzerte"
  • Johann Sebastian Bach: Ich will auf den Herren schaun, Arie für Sopran aus der Kantate BWV 93 "Wer nur den lieben Gott lässt walten"

Sonntag, 30. August, 10:30, Lukaskirche (Zwölfter Sonntag nach Trinitatis)
Liturgie und Predigt: Prof. Dr. Günter Röhser
Musik: Simon Bailey, Bariton; KMD Thomas Neuhoff, Orgel

  • Felix Mendelssohn Bartholdy: Gott, sei mir gnädig, aus "Paulus"
  • Johann Sebastian Bach: Ich will von Jesu Wundern singen, aus der Kantate BWV 147
  • Georg Friedrich Händel: The Lord Worketh Wonders, aus "Judas Maccabaeus"

... wird Gottes Majestät verehrt. Die Sopranistin Sumi Hwang hat mit Christoph Aißlinger (Viola d'amore) und unserem Kantor Thomas Neuhoff (Orgelpositiv) diese Arie aus Johann Sebastian Bachs Kantate BWV 36 "Schwingt freudig euch empor" in der Lukaskirche aufgenommen:

Auch mit gedämpften, schwachen Stimmen
Wird Gottes Majestät verehrt.
Denn schallet nur der Geist darbei,
So ist ihm solches ein Geschrei,
Das er im Himmel selber hört.

Euphonium (Detail)
Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay
Welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Workshops im Mai und September hat, wissen wir noch nicht.


In Zusammenarbeit mit dem Posaunenwerk der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) und dem Katholischen Bildungswerk Bonn bietet der Posaunenchor drei weitere Ganztagsworkshops an. Unter dem Titel "unplugged: Neue Wege - Ökumenische Themengottesdienste" geht es um die musikalische Gestaltung anderer Gottesdienstformate, auch mit Musik, die über das klassische Kirchenlied-Repertoire hinausreicht. Die Workshops im Einzelnen:

  • Lebensfreude - Op Kölsch: 15.02.2020 (Blechblas- und Rhythmusinstrumente)
  • Himmel weit! – Himmelfahrt: 16.05.2020 (Blechblasinstrumente und Ukulele)
  • Schöpfung – Erntedank: 26.09.2020 (Blechblasinstrumente und Gitarre)

Das offene Angebot richtet sich an Musikbegeisterte aus der Region und aus anderen Posaunenchören. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Posaunenwerks im Rheinland.

Kontakt: Erhard Schwartz, posaunenchor-lukas@t-online.de.

Weihnachtsgottesdienste

Mit besonderer musikalischer Gestaltung feiern wir am Heiligabend, Dienstag, 24. Dezember, die Christvespern um 17.00 Uhr in der Lukaskirche und um 18.30 Uhr im Gemeindeforum sowie die Christmette um 23.00 Uhr in der Lukaskirche.


Altstädter Weihnachtskonzert

Unter dem Motto "Stern von Bethlehem" musizieren der Posaunenchor der Lukaskirchengemeinde unter der Leitung von Erhard Schwartz und Hans-Peter Glimpf, Orgel, am zweiten Weihnachtsfeiertag, Donnerstag, 26. Dezember, um 16.00 Uhr in St. Franziskus, Adolfstraße. Der Bonner Astronom Michael Geffert gibt astronomische Erläuterungen in Wort und Bild zum Stern von Bethlehem.

Unter dem Motto "Stern von Bethlehem" musizieren der Posaunenchor der Lukaskirchengemeinde unter der Leitung von Erhard Schwartz und Hans-Peter Glimpf, am zweiten Weihnachtsfeiertag, Donnerstag, 26. Dezember, um 16.00 Uhr in St. Franziskus, Adolfstraße. Der Bonner Astronom Michael Geffert gibt astronomische Erläuterungen in Wort und Bild zum Stern von Bethlehem.