Springe zum Inhalt

An der Schwelle des Abends halten wir gemeinsam inne, schauen zurück auf die Erlebnisse des Tages, auf das Getane, aber auch auf das Unerledigte. Wir verlassen uns auf die Gegenwart Gottes und vertrauen Ihm die Menschen und Ereignisse an, die uns bewegen.

Das gemeinsame Tagzeitengebet zählt zu den ältesten Gebetsformen der Christenheit. In Psalmen und Liedern bringt es Lob und Klage, Ängste und Zuversicht zum Ausdruck. Eigenes und Anliegen unseres Stadtteils kommen vor Gott zur Sprache.

In den kommenden Monaten inspirieren uns Betende der Bibel.

Sie sind herzlich zur Mitfeier eingeladen, immer am zweiten Samstag im Monat um 18 Uhr in St. Franziskus, Adolfstr. 77.

Mehr zu den einzelnen Terminen lesen >> oder Informationsblatt herunterladen

Der Posaunenchor der Lukasgemeinde freut sich über weitere Mitspieler: Jeden Donnerstag treffen sich rund 10 spielfreudige Blechbläserinnen und -bläser von 17.45 Uhr bis 19.15 Uhr in der Turmstube des Lukas-Zentrums, Kaiser-Karl-Ring 25a. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene - alle sind willkommen! Unterricht und Instrumente können vermittelt werden. Aktuell suchen wir einen Allround-Schlagzeuger für Glockenspiel, kleine Trommel und Pauken.


Zu hören ist der Posaunenchor demnächst:

  • 10. Mai 2018, 10.30 Uhr: Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt, Augustinum
  • 31. Mai 2018, 10.00 Uhr: Fronleichnamsprozession, Bonn-Castell
  • 08. Juni 2018, ca. 19.30 Uhr: BonnerKirchenNacht, Dietkirche

Kontakt
Erhard Schwartz, Email: posaunenchor-lukas@t-online.de, Telefon: 0228 38 77 14 82

Mehr zum Posaunenchor >>

Das Presbyterium hat nach Auswertung der Gemeindeversammlung vom 12. März 2017 den Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik beauftragt, Vorschläge für die Neuordnung der Gottesdienste in beiden Gemeindezentren zu machen. Davon ausgehend hat das Presbyterium in seiner Sitzung am 15. November 2017 nachstehende neue Gottesdienstordnung beschlossen:
...weiterlesen "Beschluss zur neuen Gottesdienstordnung"

Die Theatergruppe ALLESLIVE der Kolpingsfamilie Bonn-Zentral präsentiert diese englische Schauerkomödie von Dominik Wittmann im Gemeindesaal der Lukaskirche, Kaiser-Karl-Ring 25a, zu folgenden Terminen:

  • Samstag, 14. April 2018, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 15. April 2018, 16.00 Uhr
  • Samstag, 21. April 2018, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 22. April 2018, 16.00 Uhr

Näheres unter www.alleslive.net.

Kreuz der Lukaskirche, Foto im typischen Instagram-Format - quadratisch
Kreuz der Lukaskirche, Foto im typischen Instagram-Format - quadratisch
Kirche, Kreativität und neue Medien: Am 20. Januar luden die evangelische und die katholische Kirche in Bonn gemeinsam mit der Werkstatt Baukultur Bonn zu einem Instagram-Spaziergang zu Kirchen der Bonner Nordstadt ein. Kreative Fotografen hielten Eindrücke von St. Josef, Lukaskirche, St. Franziskus und vom Kirchenraum St. Helena fest und veröffentlichten sie auf der Online-Fotoplattform Instagram unter dem Hashtag #nordstadtkirchen. Mehr zur Aktion lesen Sie auf bonn-evangelisch.de.

Porträt Jan-Hendrik Otto, Vikar in der Evangelischen Lukaskirchengemeinde BonnAm dritten Advent haben wir Herrn Jan-Hendrik Otto als Vikar in der Lukaskirchengemeinde eingeführt. Hier stellt er sich kurz vor:

Mein Name ist Jan-Hendrik Otto, ich bin 32 Jahre alt, verheiratet und habe eine dreijährige Tochter. Studiert habe ich in Marburg, Wuppertal und zum Schluss hier in Bonn. Da ich zunächst im Schulvikariat bin, werde ich erst ab März 2018 so "richtig" am Gemeindeleben teilnehmen können. In das Vikariat gehe ich mit viel Neugier und Vor­freude, aber auch mit Respekt vor der vielfältigen Aufgabe eines Pfarrers in einer sich verändernden Kirche. Besonders freue ich mich auf die Gottesdienste und die persönlichen Begegnungen. Sie sind es, die unsere Kirche ausmachen. Ich freue mich darauf, Sie und das Gemeindeleben kennenzulernen!

Ihr Jan-Hendrik Otto

Dienstag, 31. Oktober 2017: Die Kirchenkreise Bad Godesberg-Voreifel und Bonn luden gemeinsam mit der Landeskirche ein, mit Gästen aus der gesamten Gesellschaft den 500. Geburtstag der Reformation mit viel Musik, Comedy, Talk und Kanzelrede zu feiern. Mehr auf bonn-evangelisch.de und im Flyer (Download).

Eine Aufzeichnung der Gala können Sie noch bis zum Reformationstag 2018 in der Mediathek des WDR sehen: Teil 1, Teil 2.

Gelungener Auftakt des Mädelsflohmarkts KauFRAUsch. Wer das Auerberger Forum vom Gottesdienst kennt, wurde am 21. Oktober überrascht. Der Innenraum hatte sich in einen großen Modemarkt verwandelt. Nach dem gelungenen Flohmarkt-Konzert "FLOWmarkt" im Frühjahr fand nun mit "KauFRAUsch" das zweite Event statt.

Frauenflohmarkt im Forum Auerberg
Rege Betriebssamkeit bevor sich die Türen für die Kundschaft öffneten

"Ganz bewusst haben wir uns entschieden, einen Mädelsflohmarkt anzubieten, um eine sinnvolle Ergänzung zum erfolgreichen Kinderflohmarkt in der Lukaskirche schaffen", so Küsterin Renate Vogel, die die Veranstaltung mit viel Einsatz organisierte. Unterstützung bekam sie unter anderem von der Elternratsvorsitzenden der Kita, Sandrina Dienelt, die seit vielen Jahren den Kinderflohmarkt organisiert.

Die Verkäuferinnen boten eine bunte Auswahl an Kleidungsstücken, Accessoires und allem, was Frau so tragen kann. Vor allem die Wintersachen waren sehr gefragt. Bei Kaffee und Kuchen konnten die Besucherinnen klönen und ihre Schnäppchen präsentieren. Der Erlös aus diesem Verkauf kommt der Jugendarbeit der Kirchengemeinde zugute.

Und auch der Termin fürs nächste Mal steht schon fest: 14. April 2018.