Springe zum Inhalt

Gründonnerstag, 1. April, 18:00, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach: Violinsonate E-Dur
Amanda Zhu, Violine (BJO)
Lieder und Liturgie: Konstantin Reischert, Bariton

Gründonnerstag, 1. April, 19:30, Zoom-Gottesdienst
Wolfgang Amadeus Mozart: Violinsonate e-Moll
Amanda Zhu, Violine (BJO)

Karfreitag, 2. April, 10:30, Lukaskirche
Sankt Margareta, Graurheindorf
Johann Sebastian Bach: Arie „Mein Tröster ist nicht mehr“ aus der Markus-Passion
Heinrich Ignaz Biber: Passacaglia für Violine solo
Andreas Post, Tenor
Annette Wehnert, Barock-Violine

Karfreitag, 2. April, 15:00, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach: Arie „Erwäge“ aus der Johannes-Passion
Heinrich Ignaz Biber: Auszüge aus der Partita für zwei Viole d’amore und Gambe
Andreas Post, Tenor
Annegret Mayer-Lindenberg und Christoph Aißlinger, Viola d'amore
Miriam Shalinsky, Gambe

Osternacht, 4. April, 06:00, Gemeindeforum Auerberg
Antonio Vivaldi: Cellosonate e-Moll
Sofia von Freydorf, Cello

Ostersonntag, 4. April, 10:30 / 12:30, Lukaskirche
Osterchoräle und Hymnen
Instrumentengruppe des Jugendchores:
Emilia Lentz, Flöte
Sophia u. Viola Wohlfahrt, Flöte u. Trompete

Ostersonntag, 4. April, 15:00, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach: Suite C-Dur für Viola solo
Jasper Sitte, Viola (BJO)

Ostermontag, 5. April, 10:30, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach: Suite C-Dur für Viola solo
Jasper Sitte, Bratsche (BJO)
Lieder und Liturgie: Flora und Theo Weiler, Sopran

Samstag, 10. April, 18:00, Lukaskirche
Musikalische Vesper
Osterchoräle
Sergej Rachmaninow: Sonate in g-Moll für Violoncello und Klavier
Sofia von Freydorf (Cello)
Alberto Carnevale Ricci (Klavier)

Liturgie: Pfarrerin Michaela Schuster

Sonntag, 11. April, 10:30, Lukaskirche
Wolfgang Amadeus Mozart
Violinkonzert G-Dur
Johann Stötzer, Violine (BJO)

Sonntag, 18. April, 10:30, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach: Sonate für Violine solo g-Moll
Michael Bell, Violine (BJO)
Lieder und Liturgie: Emilia Lentz, Sophia und Viola Wohlfahrt, Sopran

Sonntag, 25. April, 10:30, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach: Jubilate! Arien und Lieder
Mark Lenkewitz, Bass

Sonntag, 2. Mai, 10:30, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach:

  • „Wo gehest du hin?“, aus der Kantate 166
  • „Laudamus te“, aus der Messe in h-Moll
  • „Halleluja, Stärk und Macht“, aus der Kantate 29

Annett Reischert-Bruckmann, Sopran
Elvira Bill, Alt
Andreas Post, Tenor
Frederik Schauhoff, Bass
Ina Stock, Barock-Oboe
Annette Wehnert, Barock-Violine
Nicholas Selo, Barock-Cello

Sonntag, 9. Mai, 10:30, Lukaskirche
Robert Schumann: Fantasiestücke
Nicholas Selo, Cello

Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 13. Mai, 10:30, Gemeindeforum Auerberg
Himmelfahrts-Musik
Thomas Bonni, Bass
Alina Gehlen, Orgel

Sonntag, 16. Mai, 10:30, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach: Sonate für Violine solo g-Moll
Casper Hesprich, Violine (BJO)
Lieder und Liturgie: Gabriel Bauer, Sopran

Pfingstsonntag, 23. Mai, 10:30, Gemeindeforum Auerberg
Johann Sebastian Bach: „Komm, heiliger Geist, Herre Gott“
und weitere Pfingstchoräle
Jugendchor der Lukaskirche

Pfingstmontag, 24. Mai, 10:30, Lukaskirche
Antonio Vivaldi: Oboenkonzert C-Dur
Myriam Navarri, Oboe (BJO)
Lieder und Liturgie: Jugendchor der Lukaskirche

Sonntag, 30. Mai, 10.30, Lukaskirche
Joseph Haydn: Hornkonzert
Gustav Borggrefe, Horn (BJO)
Lieder und Liturgie: Flora Weiler und Marcus Bauer

Sonntag, 6. Juni, 10:30, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach: Arien
Sumi Hwang, Sopran
Soyoon Bae, Flöte

Sonntag, 13. Juni, 10:30, Gemeindeforum Auerberg
Georg Friedrich Händel: Violinsonate F-Dur
Kim-Chi Stutzinger, Violine (BJO)

Sonntag, 20. Juni, 10:30, Lukaskirche
Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate für Flöte solo
Kelar Frank, Flöte
Lieder und Liturgie: Konstantin Reischert, Bariton

Sonntag, 27. Juni, 10:30, Ort noch offen
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Arien aus Psalm 42
Annett Reischert-Bruckmann, Sopran

Sonntag, 4. Juli, 10:30, Lukaskirche
Felix Mendelssohn-Bartholdy: Arien aus „Paulus“ und „Elias“
Sabine Müller, Sopran

Sonntag, 11. Juli, 10:30, Ort noch offen
Heinrich Schütz: Kleine geistliche Konzerte
Annett Reischert-Bruckmann, Sopran

Sonntag, 18. Juli, 10:30, Lukaskirche
Johann Sebastian Bach: Sonate für Violine solo
Pauline Hoffmann, Violine (BJO)
Lieder und Liturgie: Jugendchor

Das letze Abendmahl. Glasfenster im Basler Münster.
Das letze Abendmahl. Glasfenster im Basler Münster.
Am Gründonnerstag feiern wir um 18.00 einen Gottesdienst mit Pfarrrerin Michaela Schuster in der Lukaskirche. Der Gottesdienst wird in gewohnter Weise per Videostream übertragen. Liturgie, Lesungen und Predigt werden das Heilige Abendmahl zum Thema haben, auch wenn wir es nicht in gewohnter Weise feiern werden. Wenn Sie vor Ort teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte hier an.

Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay

Worauf bauen wir? Zu dieser Frage haben Frauen aus Vanuatu den Gottesdienst zum diesjährigen Weltgebetstag vorbereitet. Wir feiern am am Freitag, 05. März 2021, um 19 Uhr in der Lukaskirche. Bitte melden Sie sich hier an. Anders als bei den Sonntagsgottesdiensten gibt es keinen Livestream.

Wer weiß schon, wo Vanuatu liegt und dass es überhaupt existiert? Niemand hat Vanuatu auf dem Schirm und nur im Weltrisikobericht steht der Inselstaat im Südpazifik an erster Stelle. Mit 99,88 Prozent Wahrscheinlichkeit wird Vanuatu durch durch den steigenden Meeresspiegel, von Zyklonen, Erdbeben oder einem Vulkanausbruch heimgesucht.

"In Gott steht und gründet Vanuatu" - heißt es auf dem Landeswappen der 83 Inseln. Wenn der Boden unter uns schwankt, fragen wir neu nach dem, was uns wichtig ist. Worauf bauen wir? Christinnen aus Vanuatu, die in diesem Jahr den Weltgebetstag vorbereitet haben, legen uns diese Sorge ans Herz. Ihre Antwort: "Danke für die fruchtbaren Böden, die frische Luft, die saubere Umwelt, für den strahlenden Sonnenschein, das blaue Meer und für das stille, ruhige Wasser der Vanuatu-Inseln." Mit ihnen beten wir an diesem Freitag dafür, dass auch unsere Kinder und Enkelinnen noch eine bewohnbare Erde vorfinden. Entschieden gegen den Klimawandel handeln müssen wir jeden Tag.

An den Donnerstagen der Passionszeit (18. Februar bis 25. März) feiern wir jeweils um 19.30 Uhr Passionsandachten im Gemeindeforum Auerberg. Wir greifen darin das Thema der diesjährigen Fastenaktion der evangelischen Kirche auf: Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden.
...weiterlesen "Sieben Wochen ohne Blockaden – Passionsandachten"

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die Überlebenden des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau. Seit 1996 ist der 27. Januar ein offizieller Gedenktag der Bundesrepublik Deutschland, seit 2018 auch ein besonderer Gedenktag der Evangelischen Kirche.

"Die bösen Geister zeigen sich heute in neuem Gewand. Mehr noch: Sie präsentieren ihr antisemitisches, ihr völkisches, ihr autoritäres Denken als Antwort für die Zukunft, als neue Lösung für die Probleme unserer Zeit." So Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Rede in Yad Vashem am 23. Januar 2020. Über diese Rede und weitere Veranstaltungen zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus war und ist viel in den Medien zu sehen, zu hören und zu lesen. Das ist gut und bitter nötig.

Nötig ist auch, dass wir dieser Entwicklung entgegegentreten, als Christen und als Staatsbürgerinnen. Einige Vorschläge, wie Sie diesen Gedenktag ganz prakisch würdigen und gestalten können: Vertiefen Sie Ihr Hintergrundwissen. Überlegen Sie, wie Sie rechten Parolen begegnen können. Beten Sie für Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit. Drei Materialvorschläge zum Einstieg:

Antisemitismus ist Gotteslästerung. So einfach lässt sich die Position der Evangelischen Kirche zusammenfassen. Wir sind gefordert.

Peter Kirrinnis

Die Krippe im Vorraum der Lukaskirche entsteht langsam vom Ersten Advent bis Heiligabend. Wir lassen die Figur der schwangeren Maria mit Josef in einer großen Landschaft Woche für Woche näher an Bethlehem herankommen. Kurz vor Heiligabend, wenn wir mit der Kita Weihnachten vorfeiern, steht die Krippe wie eine klassische Krippe.

In diesem Jahr findet alles leider ohne die Kita statt. So gehen Maria und Josef also allein, denn die üblicherweise von den Kindern dazugestellten Begleiter*innen – selbstgebastelte oder andere Spielfiguren- fehlen genauso wie die Gespräche, die die Kinder in diese Wanderung einbringen.

Die Krippe steht im Vorraum zur Kirche. Gestaltet hat sie unser Küster Aivars Kloks. Die Willow-Tree-Figuren sind durch Spenden der Kitaeltern angeschafft worden.

Besuchen Sie die Krippe zu den Öffnungszeiten der offenen Kirche, dienstags und und donnerstags von 11.00 bis 12.30 Uhr und von 16.30 bis 18.30 Uhr. Bitte halten Sie Abstand und tragen Sie einen Mundschutz.

Lassen Sie sich einladen zu einer ökumenischen Krippenreise zu weiteren Krippen in der Nordstadt und der Innenstadt. Informationen dazu bei unseren Geschwistern von St. Petrus.

Kinder und Jugendliche unserer Gemeinde haben zwei Krippenspiele vorbereitet, die hier am Heiligabend im Rahmen von zwei Gottesdiensten um 14 Uhr und um 17 Uhr zu sehen sind. (Der zweite Gottesdienst war eigentlich für 16 Uhr geplant, aber die Technik war dagegen ...)

14 Uhr: Gottesdienst mit Krippenspiel von Kindern:

Wir stellen Videos über YouTube von Google bereit. Dazu werden personenbezogene Daten an YouTube übermittelt, und YouTube wird Cookies auf Ihrem Rechner setzen.

Datenschutzerklärung von YouTube

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und das Video angezegt.

17 Uhr: Gottesdienst mit Krippenspiel der Konfirmand*innen:

Wir stellen Videos über YouTube von Google bereit. Dazu werden personenbezogene Daten an YouTube übermittelt, und YouTube wird Cookies auf Ihrem Rechner setzen.

Datenschutzerklärung von YouTube

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und das Video angezegt.

Zur Einstimmung: Ein Blick in die Lukaskirche
direkt zu YouTube

Die Gottesdienst-Videos sind ab 14 Uhr bzw. 17 Uhr abrufbar. Sollte das Video zur angegebenen Uhrzeit nicht von selbst starten, dann laden Sie bitte den Browser neu bzw. rufen Sie die Seite neu auf. Den Datenschutzhinweis müssen Sie auf jeden Fall akzeptieren.

Weil so viele Präsenzgottesdienste ausfallen, ist Brot für die Welt dieses Jahr ganz besonders auf Online-Spenden angewiesen. Falls der QR-Code für die Kollekte zu kurz eingeblendet war: Klicken Sie auf die Grafik.

Liebe Gemeinde! Am Heiligen Abend 2020 finden keine Präsenzgottesdienste in unserer Gemeinde statt. Statt dessen wird es Online–Gottesdienste und Online-Krippenspiele geben. Außerdem laden wir Sie ein, die Weihnachtsandacht zu Hause zu feiern – im kleinen Kreis und doch verbunden:

Dazu stellen wir eine gedruckte Weihnachtsandacht bereit, die Sie vor der Lukaskirche und dem Gemeindeforum abholen können, außerdem bei dem 23. und 24. Fenster des Lebendigen Adventskalenders in Auerberg / Graurheindorf. Von dort können Sie auch das Friedenslicht aus Bethlehem mitnehmen, das unser Gefühl der Verbundenheit stärken wird. Sie können die Hausandacht auch hier herunterladen.

Wenn Sie nicht vorbeikommen können, bringen wir Ihnen diesen Gruß auch gerne nach Hause. Lassen Sie uns das dann bitte wissen. Melden Sie sich dann bitte in unserem Gemeindebüro unter Tel.: 0228/6880-416 am Montag oder Dienstag in der Zeit von 9-14 Uhr.

Die Gottesdienste am 25.12.2020, 26.12.2020, 27.12.2020, 31.12.2020, 03.01.2021 und 10.01.2021 werden als Präsenzgottesdienste gefeiert und zusätzlich live im Internet übertragen. Da die Platzzahl noch weiter reduziert werden musste, finden alle Gottesdienste in der – größeren – Lukaskirche statt. Für diese Gottesdienste besteht Anmeldepflicht! Nur wer sich rechtzeitig anmeldet, kann vor Ort mitfeiern. Links zur Onlineanmeldung finden Sie hier und auf unserer Gottesdienstseite.

Einige Gedanken zum Hintergrund dieser Entscheidung:
...weiterlesen "Heiligabend: Dieses Jahr feiern wir anders"

Zwei Tage vor Heiligabend ist der Lukas-Saal zum Filmstudio geworden. Hier zeichnen die Kinder und Jugendlichen die Krippenspiele auf - damit die Abstände eingehalten werden können, wird ein Green Screen eingesetzt.

Und die Bleistifte wiesen auf alle die hin, die jetzt an ihren Schreibtischen daran arbeiten, die Weihnachtsbotschaft in dieser schwierigen Zeit zu vermitteln - digital oder analog.
Bild von Monoar Rahman Rony auf Pixabay