Springe zum Inhalt

Den Kindergottesdienst gibt es zwar nur aus der Tüte, und die Kinder können sich nicht treffen, aber alle können gemeinsam etwas tun. Vor dem Gemeindeforum entsteht eine Segensschnecke. Was es damit auf sich hat und was Ihr tun könnt, ist in dem Kindergottesdienstheft aus der Kindergottesdiensttüte nachzulesen. Wer keine Tüte bekommen hat, kann das Heft hier herunterladen.

So sah die Schnecke am Sonntagmorgen aus.

Seit Sonntag ist die Schnecke ordentlich gewachsen, und ein paar gemalte Geschwister hat sie auch bekommen. Wer mag, kann immer noch einen Stein anmalen und ihn dazulegen, damit die Schnecke wächst - oder ein Bild an Pfarrer Michael Schäfer schicken.

So sah die Schnecke nach drei Tagen aus.

Und hier sind die gemalten Geschwister:

Himmelfahrt Christi, Drogo-Sakramentar, Buchmalerei 800-850. BNF lat 9428, 71v. commons.wikimedia org.
Himmelfahrtsgottesdienst im Freien

Wir feiern am Donnerstag, 21.05.2020, um 10.30 Uhr im Innenhof des Gemeindeforums Auerberg, Zugang von der Luxemburger Straße.

Liturgie und Predigt: Pfarrerin Michaela Schuster. Musik: Hannah Kirrinnis (Sopran), Johannes Kötting (Tenor) und Thomas Neuhoff.

Die Corona-Pandemie schränkt uns immer noch ein: Abstand, Mundschutz, begrenzte Teilnehmerzahl, kein eigener Gesang - doch wir sind mit dem Herzen dabei.


Die Aufnahme Jesu in den Himmel

Kriegt ein Hund im Himmel Flügel? Als der Nachbar „Opa Holdt“ stirbt, ist Daniel sehr traurig. Opa Holdt gehörte in seine Kinderwelt. Man konnte bei ihm klingeln und bekam Süßigkeiten und ab und zu zeigte er sogar sein Sturmgewehr aus dem Krieg. Seine Mama tröstet ihn: Opa Holdt ist jetzt im Himmel bei Gott. Das hilft ihm. Nun will er noch wissen: Kommt auch mein Hund in den Himmel und bekommt er dort Flügel wie ein Engel?
...weiterlesen "Christi Himmelfahrt"

Es gibt weiterhin Kindergottesdienst!
Am 24. Mai und am 7. Juni!

•••   Juchu!

Er kann aber noch nicht in der Kirche stattfinden.
•••   Buhu!

Aber es gibt den "Kindergottesdienst in der Tüte".
•••   Na gut!

In den Tüten gibt es Elemente zum Mitmachen. Wir möchten gerne, dass etwas Gemeinsames vor dem Forum entsteht im Mai. Und im Juni brauchen wir Eure Fotos! Lasst Euch überraschen!

Die Tüte kannst du bei Michael Schäfer bestellen (m.schaefer@lukaskirche-bonn.de oder 677370). Für den 24. Mai bis zum 19. Mai, für den 7. Juni bis zum 4. Juni. Bitte gebt an, wieviele Kinder pro Familie.
...weiterlesen "Kindergottesdienst aus der Tüte"

Gott hat uns - die Menschen - nach seinem Abbild, als Abbild Gottes geschaffen. So steht es zumindest in der Bibel. Warum aber gibt es dann all diese furchtbaren Dinge auf der Welt? Gewalt! Krankheit! Tod! Menschen, die wir lieben, werden krank und sterben an dieser Krankheit. Sie leiden an den Folgen schwerer Unfälle oder sind gezeichnet fürs Leben wegen grausamer Gewalt. Wir, die wir an Gott glauben oder glauben wollen, fragen uns dann sehr oft: Wieso lässt ER das zu? Wenn es IHN gäbe, könnte es doch all dieses Elend nicht geben! Oder gibt es IHN dennoch? Gerade deshalb? Gerade deshalb nicht?

Ein Abend für alle, die Hilfe bei der Beantwortung dieser schwierigen Fragen brauchen! Ein Abend für diejenigen, die sich einstellen wollen auf die Fragen ihrer Kinder und die nach Antworten suchen auch bei eigenen Zweifeln. Menschen aus der Gemeinde, Eltern aus der Kita, Eltern der Grundschulkinder oder der Konfirmanden und wer sonst Lust hat auf einen anregenden und vielleicht Licht ins Dunkle bringenden Abend, sind herzlich willkommen!

Wann: Montag, 25. Mai 2020, 19.30 Uhr
Wo: Online-Seminar

Bitte melden Sie sich per Mail an bei Pfarrer Michael Schäfer, m.schaefer@lukaskirche-bonn.de. Von ihm erhalten Sie dann die Zugangsdaten und ggf. weitere Erläuterungen zum einem Online-Seminar.

Capella Santa Maria degli Angeli, Monte Tamaro (Tessin). Bild von photosforyou auf Pixabay.

Wenn Sie einen der für die Gottesdiensttage festgelegten Kollektenzwecke unterstützen möchten, können Sie das auch online per Lastschrift, PayPal oder Kreditkarte tun. Mehr dazu auf der Kollektenseite der Evangelischen Kirche im Rheinland bei der KD-Bank.
Spenden für unsere Sozialberatung können Sie auf folgendes Konto überweisen: Evangelische Lukaskirchengemeinde Bonn, Bank für Kirche und Diakonie, IBAN: DE04 3506 0190 1011 3550 10, BIC: GENODED1DKD, Verwendungszweck: "Kollekte für die Sozialberatung der Gemeinde"

Porträt Jan-Hendrik Otto, von 2017 bis 2020 Vikar in der Evangelischen Lukaskirchengemeinde Bonn
Jan-Hendrik Otto, Pfarrer in Cochem an der Mosel
Jan-Hendrik Otto hat sein Vikariat beendet und zum 01. Mai 2020 eine Pfarrstelle in Cochem an der Mosel angetreten. Wegen der Corona-Pandemie konnten wir ihn leider nur im ganz kleinen Kreis verabschieden. Wir wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles Gute und Gottes Segen. Er selbst schreibt uns zum Abschied:

Die vergangenen zweieinhalb Jahre des Vikariats waren für mich reich an Begegnungen und Erfahrungen, für die ich sehr dankbar bin. Ich finde es sehr schade, dass ein richtiges Abschiednehmen von Ihnen als Lukaskirchengemeinde nicht möglich ist. "Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand!" – Das wünsche ich Ihnen.

zum Ende des zweiten Weltkriegs am 8. Mai 2020. Mit vielen anderen Menschen gedenken wir des Endes des zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren. Von 18.50 bis 19.00 Uhr läuten die Glocken. Dann können wir - wenn auch nicht alle am gleichen Ort - gemeinsam mit vielen anderen für den Frieden beten. Pfarrer Dr. Peter Rieve (St. Petrus) und Pfarrer Michael Schäfer (Lukaskirche) haben eine Leseandacht vorbereitet, die Sie hier herunterladen können.

Kerzenprozession in der Lukaskirche: ...weiterlesen "Ökumenisches Friedensgebet"

Zwei Frauen aus Haßloch in Rheinland-Pfalz, Annerose und Jelena Lieberknecht, haben eine Idee von Bekannten aus Norditalien aufgegriffen. Ein selbst gemalter bunter Regenbogen soll den Kindern, die Zuhause fest sitzen, Mut machen. Die Kinder können eine Vorlage bunt ausmalen. In ein Fenster gehängt spenden die Bilder dann auch anderen Trost. Die Bilder sind beschriftet mit „Andrà tutto bene“ und „Io non esco“. Auf Deutsch: „Alles wird gut“ und „Ich bleibe Zuhause“. Das soll heißen: Wir halten zusammen und sind füreinander da.

Aber es ist nicht alles gut, zur Zeit der Corona-Krise ganz und gar nicht. Und doch ist auch dieses Jahr das Thema des Sonntags Jubilate (Jauchzet!) die Freude über Gottes Schöpfung, über die Auferstehung als Neuschöpfung und über die Hoffnung auf die kommende Welt - Gottes Zusage: Alles wird gut. Mehr dazu im Lesegottesdienst für diesen Sonntag, den Dr. Bernd Steinert für uns vorbereitet hat.

Grafik: Ellen Wagner.
Die Regenbogen-Malvorlage kann man zum Beispiel hier herunterladen.