Springe zum Inhalt

Seit Ostern 2018 feiern wir unsere Gottesdienste nach einem neu festgelegten Modell. Damit ist nun hinreichend Zeit vergangen, um die Erfahrungen aufzunehmen, sich über die Vorteile auszutauschen und Verbesserungsmöglichkeiten zu hören. Aus diesem Grund verteilen wir mit dem neuen Gemeindebrief und auch hier einen Fragebogen (Download), mit dem das Presbyterium die festgelegten Kriterien überprüfen und das Modell weiter entwickeln möchte. Nutzen Sie diese Chance bis zum 01. Dezember 2019 und geben Sie uns Ihre Rückmeldung zu dem Gottesdienstmodell!
...weiterlesen "Zur Bewertung der neuen Gottesdienststruktur – Evaluation"

Das Presbyterium hat nach Auswertung der Gemeindeversammlung vom 12. März 2017 den Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik beauftragt, Vorschläge für die Neuordnung der Gottesdienste in beiden Gemeindezentren zu machen. Davon ausgehend hat das Presbyterium in seiner Sitzung am 15. November 2017 nachstehende neue Gottesdienstordnung beschlossen:
...weiterlesen "Beschluss zur neuen Gottesdienstordnung"

Der Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik hat in mehreren Sondersitzungen über Ziele und Modelle für neue Gottesdienstzeiten beraten. Er soll zur Presbyteriumssitzung am 15. November 2017 entscheidungsreife Gottesdienstmodelle vorlegen. Über den Stand der Beratungen geben der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses jederzeit gerne Auskunft. Erste Zwischenergebnisse wurden im Juni und Juli in den Sitzungen der Zentrumsausschüsse und nach zwei Sonntagsgottesdiensten vorgestellt.

Dem Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik gehören an: Pfarrer Michael Schäfer (Vorsitzender), Dr. Peter Kirrinnis (stellv. Vorsitzender), Jana Christ, Prädikantin Erika Fischer, Thomas Henscheid, Helga Reese, Pfarrerin Michaela Schuster, Dr. Bernd Steinert, Ellen Wagner.

Einladungsblatt für die Informationsveranstaltungen im Juni/Juli.