Springe zum Inhalt

Am Sonntag, 18. November 2018, um 10.30 predigt Pfarrer i.R. Johannes Friedrich in der Lukaskirche. Johannes Friedrich war von 1985 bis 1991 Probst der Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache zu Jerusalem und von 1999 bis 2011 Bischof der Evangelisch-Lutherischen in Bayern. Wir freuen uns, dass Pfarrer Friedrich bei uns zu Gast ist, und laden Sie herzlich zu diesem besonderen Gottesdienst ein.

Vom 09. November bis 11. November 2018 sammeln wir gut erhaltene Kleidung, Wäsche, Schuhe (bitte paarweise bündeln), Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten für die Brockensammlung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.

Abgabe im Evangelischen Gemeindeforum Auerberg, Helsinkistr. 4, am

  • Freitag, 09. November 2018, von 15 bis 18 Uhr
  • Samstag, 10. November 2018, von 10 bis 12 Uhr
  • Sonntag, 11. November 2018,
    vor und nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr

...weiterlesen "Kleidersammlung für Bethel"

Ein Jugendgottesdienst am Samstag, 22. September 2018, um 18 Uhr im Gemeindeforum Auerberg. Heimat suchen: Zurückkehren und Erinnerungen für die Seele suchen. Die Geschichte vom Kämmerer aus Äthiopien. Besondere Einladung an alle ehemaligen Konfirmandinnen, Konfirmanden und Teamer!

Anschließend herbstliches Grillen.

Glocken der Lukaskirche. Foto: Julia Tacke.
Glocken der Lukaskirche. Foto: Julia Tacke.
Traditionell beginnt die Jahresversammlung der UNO am dritten Freitag im September. Angesichts weltweiter Konflikte und Kriege läuten europaweit und auch in Bonn und auch in der Lukaskiche die Kirchenglocken. Bei uns läuten sie ein Friedensgebet ein, das um 18 Uhr in der Lukaskirche beginnt.

Am Sonntag, 16. September, sind wieder alle von Ende Zwanzig bis Anfang Vierzig eingeladen, sich den Sonntag sonntagsschön zu machen. Nach dem Gottesdienst um 10:30 Uhr in der Lukaskirche wollen wir zu einer gemeinsamen Wanderung an der Ahr aufbrechen. Wo auch immer wir anschließend einkehren werden: Es wird Federweißen und Zwiebelkuchen geben! Eine Anmeldung ist nicht nötig. Herzlich Willkommen!

Zu den weiteren Terminen ...

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) feiert in diesem Jahr 70jähriges Bestehen. Das ist Anlass für die Mitgliedskirchen im Rheinland einschließlich unserer Landeskirche, ein Jubläumswochenende zu feiern, das in unserem Lukaszentrum stattfindet. Das Wochenende steht unter der Überschrift "Geht und widersteht, denn Gott sorgt für euch", die sich an Worte aus dem ersten Petrusbrief anlehnt.

Am Samstag beginnt die Feier mit einem Symposium im Lukaszentrum, und am Sonntag, 09. September um 10.30 Uhr feiern wir gemeinsam den Festgottesdienst in unserer Lukaskirche. Die Predigt halten Jugendliche aus der Landeskirche. Gegen Ende des Gottesdienstes werden Pilgerinnen und Pilger auf den dritten Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit entsendet.

Mehr zum Programm finden Sie bei der Evangelischen Kirche im Rheinland und beim Kirchenkreis Bonn.

Einladung zur ökumenischen Fahrradtour am 01. Juli 2018Eine ökumenische Radtour führt uns am Sonntag, 01. Juli 2018, in den Kottenforst. Wir radeln gemeinsam mit der Katholischen Kirchengemeinde St. Thomas Morus, der Evangelischen Apostelkirchengemeinde Tannenbusch und der der Evangelischen Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf. Nach dem Gottesdienst im Gemeindeforum (Beginn 10.30 Uhr) brechen wir von dort um 12:10 Uhr auf, treffen uns um 12:30 mit weiteren Radlern an St. Thomas Morus in Tannenbusch und fahren dann weiter über St. Antonius (Dransdorf), St. Laurentius (Duisdorf) und die Johanniskirche (Duisdorf) zur Alfred-Delp-Hütte in Alfter-Witterschlick. Dort ist Gelegenheit zum Spielen, Erzählen, Singen, Essen und Trinken. Getränke gibt es vor Ort, Verpflegung bringen Sie bitte selbst mit.

Die Fahrstrecke ist knapp 12 km lang, am Anfang flach, und am Ende müssen wir eine Steigung hoch in den Kottenforst überwinden.

Unseren jährlichen Jugendgottesdienst zum Thema "Segen" feiern wir am Sonntag, 01. Juli, um 10.30 Uhr im Gemeindeforum Auerberg. Es ist der vorletzte Sonntag vor den Sommerferien. Nach dem Schulabschluss verlassen uns wieder Jugendliche, weil sie zum Studium, in einen Freiwilligendienst oder in die Lehre wechseln. Wir möchten sie mit einem Segen in die Welt senden. Segen macht unsere und vor allem Gottes Verbundenheit mit uns deutlich. Alle sollen mit dem Segen Gottes an ihre Wunschorte gehen.

Michael Schäfer