Springe zum Inhalt

Die Temperaturen sinken und die Themen Klimakrise und Energiesparen werden sehr konkret. Auch unsere Gemeinde verschließt sich dem nicht.

In den Monaten Januar bis März werden wir fast alle Sonntagsgottesdienste im Gemeindeforum feiern. Einzige Ausnahme ist der Vorstellungsgottesdienst der Konfirmand*innen am 5. Februar. Für den ist das Gemeindeforum zu klein. Das ökumenische Taizégebet feiern wir in der Turmstube im Lukaszentrum.
...weiterlesen "Winterkirche im Gemeindeforum"

Am Sonntag, 5. Februar 2022 um 10.30 Uhr, stellen sich unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gemeinde vor, indem sie den Sonntagsgottesdienst gestalten. Der Gottesdienst findet in der Lukaskirche statt.

Im Gottesdienst erhalten die Konfirmandinnen und Konfirmanden auch die Basisbibeln von ihren Bibelpat*innen.

In der Kirche kann es kalt sein - ziehen Sie sich warm an.

Für diejenigen, die nicht kommen können, übertragen wir den Gottesdienst als Livestream.

BasisBibel für unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden: Wir suchen für unsere Konfirmanden und Konfirmandinnen 20 Bibelpatinnen und -paten.

Wir, das sind Pfarrer Schäfer und die Konfirmandengruppe, suchen Menschen aus der Gemeinde, denen die Bibel in ihrem Leben wichtig geworden ist und die eine Bibel und ihre Geschichte mit der Bibel an einen Konfirmanden, eine Konfirmandin weitergeben wollen.

Das geht so:

  1. Sie melden sich bei Pfarrer Michael Schäfer und bekunden Ihr Interesse an dem Projekt.
  2. Er vermittelt einen Konfirmanden oder eine Konfirmandin.
  3. Er besorgt 20 BasisBibeln. Das sind die ganz neuen, besonders für die Jugend- und Konfirmandenarbeit geeigneten Bibeln. Sie übernehmen die Kosten von 25 Euro für eine Bibel.
  4. Im Vorstellungsgottesdienst am 5. Februar 2023 überreichen Sie die Bibel an Ihr "Patenkind". Wir laden Sie ein, einen Satz zu sagen, der ausdrückt, warum die Bibel für Sie so wichtig ist, und einen guten Wunsch für den jungen Menschen.
  5. Wir laden Sie in eine der nächsten Stunden des Konfirmandenunterrichts ein. Wenn Sie kommen möchten, erzählen Sie ausführlicher von sich und Ihrer Erfahrung mit der Bibel. Das darf sehr persönlich sein, aber nicht zu lang. Sie können auch einen Brief schreiben, in dem Sie Ihrem Konfirmanden oder Ihrer Konfirmandin von Ihrer Erfahrung mit der Bibel erzählen.
  6. Es gibt auch die Möglichkeit eine Bibel zu finanzieren und eine andere Person die Patenschaft übernehmen zu lassen und die Möglichkeit eine Patenschaft zu übernehmen ohne eine Bibel finanzieren zu müssen.

Die BasisBibel
...weiterlesen "Bibelpaten gesucht"

Samstag, 31. Dezember 2022, um 17.00 Uhr in der Lukaskirche:
Gottesdienst mit Abendmahl zum Altjahrsabend.

Liturgie und Predigt: Pfarrer Michael Schäfer.
Auch als Livestream.
Bild von FelixMittermeier auf Pixabay


Sonntag, 01. Januar 2023, um 18.00 Uhr in der Lukaskirche:
Orgelvesper mit Abendmahl.

Cleveland Kersh spielt Musik und Lieder aus der englisch-amerikanischen Tradition.
Liturgie und Predigt: Pfarrer Michael Schäfer.
Auch als Livestream.
Grafik: Ellen Wagner

Am Heiligabend laden wir zu folgenden Gottesdiensten ein:

  • 15.00 Uhr, Lukaskirche,
    Familiengottesdienst mit Krippenspiel, Pfarrer Michael Schäfer.
    Auch als Livestream
  • 16.30 Uhr, Gemeindeforum Auerberg,
    Familiengottesdienst mit Konfirmand*innen, Pfarrer Michael Schäfer
  • 17.00 Uhr, Lukaskirche,
    Christvesper, Pfarrerin Michaela Schuster.
    Auch als Livestream
  • 18.30 Uhr, Gemeindeforum Auerberg,
    Christvesper, Pfarrerin Michaela Schuster
  • 23:00 Uhr, Lukaskirche,
    Christmette, Vikar Niels Wey

Am ersten Weihnachtsfeiertag feiern wir Gottesdienst mit Abendmahl
um 10.30 Uhr im Gemeindeforum Auerberg.
Liturgie und Predigt: Pfarrerin Michaela Schuster.


Am zweiten Weihnachtsfeiertag feiern wir Gottesdienst mit Abendmahl
um 10.00 Uhr in der Lukaskirche.
Liturgie und Predigt: Pfarrer Michael Schäfer.
Auch als Livestream.


Wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske.

Wappen der Waldenser am Tempio del Chabas
Wappen der Waldenser am Tempio del Chabas
Lux lucet in tenebris - Das Licht leuchtet in der Finsternis. Unter dieses Wort hat sich die evangelische Waldenserkirche gestellt, die wir auf unserer Gemeindereise im September besucht haben. Teilnehmende dieser Reise werden gemeinsam mit Vikar Niels Wey den Gottesdienst am vierten Advent (Sonntag, 18.12.2022) um 10.30 Uhr in der Lukaskirche gestalten. Dabei werden wir Elemente der Gottesdienstgestaltung der Waldenser aufgreifen.

Bringen Sie genug Zeit mit: Nach dem Gottesdienst treffen wir uns mit unseren ukrainischen Gästen.

Wenn Sie nicht vor Ort dabei sein können: Zum Livestream.

Am ersten Advent wird unser Kantor KMD Thomas Neuhoff nach fast 40jährigem Dienst in der Gemeinde entpflichtet. Im Gottesdienst werden wir an die große Vielfalt der Musik erinnert, mit der uns Thomas Neuhoff so lange beschenkt hat: Chormusik, alt und neu, mit der Auerberger Kantorei und dem Jugendchor, Spirituals und Arien aus dem umfangreichen Werk J.S. Bachs, Instrumentalmusik und Choralimprovisationen. Nach dem Gottesdienst ist ein Empfang im Lukassaal. Dort ist Gelegenheit, Thomas Neuhoff persönlich zu danken.

Der Gottesdienst in der Lukaskirche beginnt um 10.30 Uhr. Er wird auch als Livestream übertragen.

Hier blickt Thomas Neuhoff auf 40 Jahre im Dienst als Kantor der Lukaskirchengemeinde zurück.

An der Seite der Armen. Diakoniesammlung vom 19. November bis 10. Dezember 2022.Unter diesem Motto stehen der Diakoniegottesdienst am zweiten Advent, Sonntag, 04.12.2022, um 10.30 Uhr in der Lukaskirche und die Adventssammlung der Diakonie. Den Gottesdienst hält Pfarrerin Michaela Schuster. Es wird zugleich der erste Gottesdienst sein, den unser neuer Kantor Cleveland Kersh musikalisch gestaltet. Der Gottesdienst wird per Livestream übertragen. Gleichzeitig ist Kindergottesdienst.

Mehr über die Diakoniesammlung erfahren Sie beim Diakonischen Werk Bonn und Region.

Logo Lebendiger Adventskalenderin Auerberg und Graurheindorf: Auch im Advent 2022 wird es Gelegenheit geben, sich vor einem adventlich geschmückten Auerberger oder Graurheindorfer Fenster allabendlich auf Weihnachten zu freuen!

2022 wollen wir zur alten Form zurückkehren und in lockerer Runde vor den Fenstern zusammenkommen. Wir wollen die Gestaltung des Fensters wahrnehmen und einen Moment des adventlichen Innehaltens genießen. Bei den Gastgebenden der Fenster gibt es vielleicht eine kleine Geschichte, Adventslieder, Kekse oder heißen Tee.

In der Laterne tragen wir das Adventslicht von Haus zu Haus. Auf diese Weise wollen wir in ökumenischer Verbundenheit den Advent be"gehen", das Innehalten und die Begegnung in den Vordergrund rücken. Lasst Euch überraschen! Feiern Sie mit!

Hier können Sie den Lebendigen Adventskalender erleben:
...weiterlesen "Lebendiger Adventskalender"