Springe zum Inhalt

Porträt Jan-Hendrik Otto, Vikar in der Evangelischen Lukaskirchengemeinde Bonn
Vikar Jan-Hendrik Otto
40 Tage - Expedition zum ICH: Ein neues Angebot im September / Oktober: Glaube ich? Was glaube ich eigentlich? Oder: Was hat Gott mit meinem Leben zu tun? Gar nicht so einfach zu beantworten, diese Fragen. Und es gibt noch so viele mehr! Aber wer, wenn nicht wir selbst, könnte sich auf den Weg machen, Antworten zu finden?

Dazu möchte ich Sie einladen: sich mit mir und anderen Menschen verschiedenen Alters auf den Weg zu machen, um Ihren Fragen nachzugehen und Antworten zu suchen. Wir brechen gemeinsam auf zu einer Expedition, genauer gesagt zur „Expedition zum ICH“, wie das Buch von Klaus Douglass heißt, das uns neben Ihren Fragen als Gesprächsgrundlage dient.
...weiterlesen "Von Glaube und Unglaube"

Stefan Schäfer, Koch in der KiTa "Der kleine Lukas"
Rührei für das Elternfrühstück im Familienzentrum
"Ich liebe meine Arbeit!" Seit Anfang März ist Stefan Schneider unser Kitakoch. Als Nachfolger von Uschi Reitz-Hertzmann hatte er hohe Erwartungen zu erfüllen. Aber "die neue Uschi" hat das sehr gut gemacht. Stefan Schneider arbeitet sehr gerne in der Kita, mit Leib und Seele. "Allein schon für diese Kinder zu arbeiten ist superschön." Die Kinder und ihr Koch sind im regen Austausch. "Das möchte ich nicht missen. Das ist eine abwechslungsreiche Arbeit".
...weiterlesen "KiTa: Mehr neue Kräfte"

Franziska Ziegler - Porträtfoto
Franziska Ziegler, Foto: privat
"Bist du die neue Waltraud?" kommt da mal als Frage auf aus Kindermund in der Kita.

Ja, das ist sie: Franziska Ziegler, die neue Leiterin der Kindertagesstätte und des Familienzentrums. Die Neue, die in den letzten zwei Monaten von Waltraud Mertens eingearbeitet wurde, die Neue, die das große Erbe hochschätzt und viel von dem bewahren will, was seit Jahrzehnten gewachsen ist an Kindergarten-, -tagesstättenarbeit in unserer Gemeinde:
...weiterlesen "KiTa: Mit neuen Kräften"

Porträtfoto Waltraud Mertens
Waltraud Mertens, Foto: M. Röhm
"Was wir gemeinsam als Team erreicht haben, erfüllt mich mit Stolz und Zufriedenheit." - Nach 43 Jahren beendet Waltraud Mertens ihren Dienst.

Am 1. September 1976, begann Waltraud Mertens im Kindergarten und Hort der Lukaskirchengemeinde Bonn. Acht Jahre später, am 1. August 1984, übernahm sie die Leitung. Zum 1. August wird sie nun das Evangelische Familienzentrum und Kindertagesstätte „Der kleine Lukas“ verlassen, denn der nächste Lebensabschnitt, der Ruhestand, steht vor der Tür.

Lesen Sie hier, was Frau Mertens in über vier Jahrzehnten alles erlebt, mitgestaltet und geprägt hat. Das Gespräch führte Margrit Röhm.
...weiterlesen "Eine Ära geht zu Ende"

Ein Workshop für alle Blechblas- und Rhythmusinstrumente: Posaunenchor op Kölsch: 15.02.2020, 09.00-16.00 Uhr, Bonn.

Im neuen Jahr startet im Rheinland die ‚Fünfte Jahreszeit‘ durch: Statt Pauken und Trompeten haben die ‚decke Trumm‘ und dickes Blech Hochkonjunktur. Wer sich die Kölschen Texte zwischen Spaß und Melancholie genau anschaut, findet viele Bezüge zu Gott und Religion - mal herzlich-deftig, mal kritisch-nachdenklich: So bringen Brings mit „Halleluja“ Säle zum Schunkeln und Stoßgebete wie „Oh, leever Jot, giv uns Wasser …“ werden gen Himmel geschickt.

Karnevalsgottesdienste zeigen: Wenn die Auswahl stimmt gehen Karneval und Kirche gut zusammen – und das sogar problemlos ökumenisch. Doch was für die Zuhörer so leicht daherkommt, ist musikalisch gar nicht so einfach: Einflüsse aus allen Genres und Rhythmen der ganzen Welt prägen die mitreißenden Melodien. Mit Blechbläsern und Percussion (vom „Schüttelei“ über Trommel bis Schlagzeug) wird ein gottesdiensttaugliches augenzwinkernd-rheinisches Repertoire erarbeitet Denn: „Als unser Vatter do bovven de Welt jemaat, do hät hä et schönste Fleckche Ääd he an d’r Rhing jelat“.

Erhard Schwartz

Posaunenchor: Das Jahresprogramm 2019 ist online. Und nach wie vor sind Interessierte eingeladen mitzuspielen.


Ökumenische Stadtteilvesper: Am zweiten Samstag im Monat um 18.00 in St. Franziskus, Adolfstr. 77. Die Katholische Kirchengemeinde St. Petrus und die Evangelische Lukaskirchengemeinde laden gemeinsam ein. Das erste Halbjahr 2019 steht unter dem Wort "Ich will Psalmen singen mit dem Geist und will auch Psalmen singen mit dem Verstand" (1. Korinther 14,15). Entsprechend sind die einzelnen Abende jeweils einem Psalmvers gewidmet. Mehr erfahren >>.


Abendandacht im Auerberg: Am zweiten Montag im Monat um 18.00 im Evangelischen Gemeindeforum, Helsinkistr. 4. Mehr erfahren >>.


Ökumenisches Taizégebet: Am dritten Samstag im Monat um 18.00 in der Lukaskirche. Auch hier laden die Evangelische Lukaskirchengemeinde und die Katholische Kirchengemeinde St. Petrus gemeinsam ein. Mehr erfahren >>.


Ökumenischer Bibelgespächskreis im Auerberg: Am vierten Dienstag im Monat um 20.00 Uhr, abwechselnd im Evangelischen Gemeindeforum und im Pfarrheim St. Bernhard. Im ersten Halbjahr 2019 beschäftigen wir uns Geschichten aus dem Alten Testament, in denen von Begegnungen mit Gott berichtet wird, die uns widerprüchlich vorkommen. Mehr erfahren >>.


Ökumenischer Seniorenkreis Klupp '91: Termine und Themen für das erste Halbjahr 2019 stehen fest und sind hier nachzulesen.

An der Schwelle des Abends halten wir gemeinsam inne, schauen zurück auf die Erlebnisse des Tages, auf das Getane, aber auch auf das Unerledigte. Wir verlassen uns auf die Gegenwart Gottes und vertrauen Ihm die Menschen und Ereignisse an, die uns bewegen.

Das gemeinsame Tagzeitengebet zählt zu den ältesten Gebetsformen der Christenheit. In Psalmen und Liedern bringt es Lob und Klage, Ängste und Zuversicht zum Ausdruck. Eigenes und Anliegen unseres Stadtteils kommen vor Gott zur Sprache.

Das erste Halbjahr 2019 steht unter dem Wort "Ich will Psalmen singen mit dem Geist und will auch Psalmen singen mit dem Verstand" (1. Korinther 14,15). Entsprechend sind die einzelnen Abende jeweils einem Psalmvers gewidmet.

Sie sind herzlich zur Mitfeier eingeladen, immer am zweiten Samstag im Monat um 18 Uhr in St. Franziskus, Adolfstr. 77.

Mehr zu den einzelnen Terminen lesen >> oder Informationsblatt herunterladen

Ausschreibung Erzieher*in als PDF herunterladen

Die Evangelische Lukaskirchengemeinde Bonn sucht für die Kindertagesstätte "Der kleine Lukas" ab sofort eine/n

Erzieher/in (Fachkraft, unbefristet)
(Vollzeit 39 Wochenstunden oder 2 Teilzeitstellen)
für den Einsatz in U-3 und Ü-3 Gruppen

Wir bieten:

  • putzmuntere, neugierige, aufgeschlossene Kinder in vier Tagesstättengruppen
  • ein kinderfreundliches Haus mit guter Atmosphäre
  • ein lebendiges, kollegiales Team, engagierte Eltern und eine offene Gemeinde
  • ein pädagogisches Konzept als Leitfaden
  • Gestaltungs- und Entwicklungsspielraum
  • Vergütung nach BAT-KF

Wir erwarten:

  • Freude am Umgang mit den Kindern und den vielfältigen Aufgaben einer Kita
  • Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit
  • Eigeninitiative und Selbständigkeit in der pädagogischen Arbeit
  • eine verantwortungsvolle und konstruktive Zusammenarbeit
  • Kooperationsbereitschaft gegenüber dem Team, den Eltern und dem Träger
  • Bereitschaft zur Fortbildung

Bewerber*innen, die einer christlichen Kirche angehören, senden Ihre schriftliche Bewerbung an:

Evangelisches Familienzentrum und Kindertagesstätte „Der kleine Lukas“
Nordstr. 1
53111 Bonn
oder online an Frau Waltraud Mertens, Email w.mertens@lukaskirche-bonn.de.

Auskunft erteilt gerne:
Die Einrichtungsleiterin Frau Waltraud Mertens
Telefon: 0228 691094
Email: w.mertens@lukaskirche-bonn.de.

Ausschreibung Erzieher*in als PDF herunterladen

Das Presbyterium hat nach Auswertung der Gemeindeversammlung vom 12. März 2017 den Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik beauftragt, Vorschläge für die Neuordnung der Gottesdienste in beiden Gemeindezentren zu machen. Davon ausgehend hat das Presbyterium in seiner Sitzung am 15. November 2017 nachstehende neue Gottesdienstordnung beschlossen:
...weiterlesen "Beschluss zur neuen Gottesdienstordnung"