Springe zum Inhalt

Lukaskirche: Eingang mit Relief "Lukas" und Transparent "Kirche geöffnet"Die Lukaskirche wird seit 2007 in der Denkmalliste der Stadt Bonn als zeittypisches Zeugnis der Kirchenarchitektur der 1950iger und 1960iger Jahre geführt. Am Tag des offenen Denkmals, Sonntag, 09. September 2018, öffnen wir die Kirche: Kirchencafé von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Kirchenführung um 15.30 Uhr. Begleitet wird die Öffnungszeit von Mitgliedern des Teams Offene Kirche.

Das große Bild zeigt das von Johannes Schreiter gestaltete Fenster der Lukaskirche, das kleine Bild den Eingang der Lukaskirche am Kaiser-Karl-Ring mit einem Relief des Evangelisten Lukas.

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) feiert in diesem Jahr 70jähriges Bestehen. Das ist Anlass für die Mitgliedskirchen im Rheinland einschließlich unserer Landeskirche, ein Jubläumswochenende zu feiern, das in unserem Lukaszentrum stattfindet. Das Wochenende steht unter der Überschrift "Geht und widersteht, denn Gott sorgt für euch", die sich an Worte aus dem ersten Petrusbrief anlehnt.

Am Samstag beginnt die Feier mit einem Symposium im Lukaszentrum, und am Sonntag, 09. September um 10.30 Uhr feiern wir gemeinsam den Festgottesdienst in unserer Lukaskirche. Die Predigt halten Jugendliche aus der Landeskirche. Gegen Ende des Gottesdienstes werden Pilgerinnen und Pilger auf den dritten Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit entsendet.

Mehr zum Programm finden Sie bei der Evangelischen Kirche im Rheinland und beim Kirchenkreis Bonn.

... 50 Jahre Lukaskirchengemeinde: Am vierten Advent 1958 ist die Lukaskirche in einem feierlichen Gottesdienst in Dienst gestellt worden. 1968 wurde die Lukaskirchengemeinde gegründet, indem die Kirchengemeinde Bonn-Mitte in die Kreuzkichengemeinde und die Lukaskirchengemeinde aufgeteilt wurde. Diese Jubiläen wollen wir auf vielfältige Wiese feiern.

Logo der Evangelischen Lukaskirchengemeinde Bonn Die Jubiläumsveranstaltungen im Überblick:
...weiterlesen "60 Jahre Lukaskirche und …"

Titelseite der Arbeitshilfe zum Mirjamsonntag 2018: Tamar muss nicht länger schweigen. Grafik: Marie Longjaloux (Gesamtgestaltung), Michaela Kuhlendahl (Filmstill aus "serie personal system / c-prints")
Grafik: Marie Longjaloux (Gesamtgestaltung), Michaela Kuhlendahl (Filmstill)
Zur Feier des Mirjamgottesdienstes am 07.09.2018 um 18.30 Uhr sind Sie alle, Frauen wie Männer, herzlich eingeladen; denn in jedem Mirjamgottesdienst geht es um Aspekte gerechter Gemeinschaft von Frauen und Männern.

In diesem Jahr geht es um die wenig bekannte biblische Geschichte von Tamar (2. Samuel 13), die in ihrem nächsten Umfeld einem Übergriff auf ihre sexuelle Selbstbestimmung ausgeliefert war. Das Thema ist erschreckend aktuell und eine besondere Herausforderung, der wir uns im Gottesdienst stellen werden.

Mirjam-Sonntag - Kirchen in Solidarität mit den FrauenWir nähern uns der biblischen Geschichte und ihrer gesellschaftlichen Relevanz, das Schweigen zu brechen; und wir fragen, wie wir in Gemeinden eine Kultur der Aufmerksamkeit schaffen, so dass sie Heimat für Menschen bietet, die verletzt wurden, denen nicht geglaubt wurde, die zum Schweigen gebracht worden sind, indem ihnen die Schuld gegeben wurde.

Der Mirjamgottesdienst ist ein Ergebnis der weltweiten ökumenischen Dekade (1988-1998) "Kirchen in Solidarität mit den Frauen“. Die Prophetin Mirjam ist die Namensgeberin. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stehen entweder Frauengestalten der Bibel, weibliche Gottesbilder oder die Lebenswirklichkeit von Frauen in allen Zeiten und Kulturen.

Im Anschluss an den Gottesdienst feiern wir weiter bei Brot, Käse und Wein.

Pfarrerin Michaela Schuster

Maria besucht Elisabeth (Mariae Heimsuchung). Ulmer Münster, Werkstatt des Peter Hemmel von Andlau, um 1480.
Maria besucht Elisabeth (Mariae Heimsuchung). Ulmer Münster, Werkstatt des Peter Hemmel von Andlau, um 1480. Foto: Joachim Köhler (Wikipedia)
Kantatengottesdienst am Sonntag, 08. Juli 2018, um 10.30 Uhr in der Lukaskirche. Johann Sebastian Bach komponierte die Kantate Herz und Mund und That und Leben, BWV 147, für das Fest Mariä Heimsuchung am 2. Juli 1723, an dem des Besuchs der schwangeren Maria bei Elisabeth, der Mutter Johannes' des Täufers, gedacht wird (Lukas 1, 39 ff.)

Es musizieren Milena Schuster, Sopran, Sofia Gvirts, Alt, Lothar Blum, Tenor, Frederik Schauhoff, Bass, die Auerberger Kantorei, der Kinderchor der Lukaskirche und das Orchester Concerto con Anima. Die Leitung hat Thomas Neuhoff. Die Predigt hält Pfarrerin Michaela Schuster.

Bilder vom Strand mitten im Winter? Nur auf den ersten Blick fehl am Platze, denn ab sofort können Sie Ihre Kinder zu unseren Sommerfreizeiten anmelden. Laden Sie die Flyer herunter:

Teilnahmebedingungen für beide Freizeiten können Sie ebenfalls herunterladen.

Einladung zur ökumenischen Fahrradtour am 01. Juli 2018Eine ökumenische Radtour führt uns am Sonntag, 01. Juli 2018, in den Kottenforst. Wir radeln gemeinsam mit der Katholischen Kirchengemeinde St. Thomas Morus, der Evangelischen Apostelkirchengemeinde Tannenbusch und der der Evangelischen Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf. Nach dem Gottesdienst im Gemeindeforum (Beginn 10.30 Uhr) brechen wir von dort um 12:10 Uhr auf, treffen uns um 12:30 mit weiteren Radlern an St. Thomas Morus in Tannenbusch und fahren dann weiter über St. Antonius (Dransdorf), St. Laurentius (Duisdorf) und die Johanniskirche (Duisdorf) zur Alfred-Delp-Hütte in Alfter-Witterschlick. Dort ist Gelegenheit zum Spielen, Erzählen, Singen, Essen und Trinken. Getränke gibt es vor Ort, Verpflegung bringen Sie bitte selbst mit.

Die Fahrstrecke ist knapp 12 km lang, am Anfang flach, und am Ende müssen wir eine Steigung hoch in den Kottenforst überwinden.

Unseren jährlichen Jugendgottesdienst zum Thema "Segen" feiern wir am Sonntag, 01. Juli, um 10.30 Uhr im Gemeindeforum Auerberg. Es ist der vorletzte Sonntag vor den Sommerferien. Nach dem Schulabschluss verlassen uns wieder Jugendliche, weil sie zum Studium, in einen Freiwilligendienst oder in die Lehre wechseln. Wir möchten sie mit einem Segen in die Welt senden. Segen macht unsere und vor allem Gottes Verbundenheit mit uns deutlich. Alle sollen mit dem Segen Gottes an ihre Wunschorte gehen.

Michael Schäfer

Das ist das Thema des Jugendgottesdienstes am Samstag, 23. Juni 2018, um 18 Uhr in der Lukaskirche. Andere Uhrzeit, anderer Gottesdienst am Samstagabend: Mit anderer Musik, neuen Texten und neuen Gedanken. Von Jugendlichen für alle in der Gemeinde!

Danach ist Gelegenheit zum gemeinsamen Grillen und zum Rudelgucken: Deutschland gegen Schweden um 20 Uhr.