Springe zum Inhalt

Flut-Gebet

Gott, die Wasser haben mir auch die Worte weggespült.
Das Leid, das Menschen gerade geschieht, ist so unfassbar,
dass ich selbst beim Klagen nicht weiß, wo anzufangen.
Bei denen, die ertrunken sind? Bei den Vermissten?
Wir wissen selbst heute noch nicht einmal, wie viele.
Bei denen, die ihr Haus, ihr Geschäft, alle ihre Lebenserinnerungen verloren haben?
Mit der eigenen Wohnung haben viele zugleich ihre Heimat, ihr Vertrauen verloren.
Gott, Du weißt um die Not, für die uns die Sprache fehlt.
Um die vielen Tränen, die dennoch nicht reichen, und die ungeweinte Trauer.
Gott, schenk uns die Kraft jetzt für einander da zu sein.
Einander festzuhalten, wo unser Grund und Halt weggespült wurde.
Gott, gib uns Mut, wieder aufzustehen. Gegen Schlamm und Schutt.
Lass uns für einander Trösterinnen und Hoffnungsbringer sein.
Gott, hilf uns umzugehen mit dem, was wir nicht verstehen.
Und hilf uns so zu leben, dass sich solche Katastrophen nicht vermehren.
Sprich Du selbst Amen, wenn wir es nicht mehr können.

Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland

Ab sofort brauchen Sie sich zu den Gottesdiensten nicht mehr anzumelden. Die Gottesdienste finden auch wieder im Wechsel in der Lukaskirche (erster und dritter Sonntag im Monat) und im Gemeindeforum (zweiter und vierter Sonntag im Monat) statt. Allerdings tragen wir erst einmal weiterhin Masken und halten Mindestabstände ein. Zu den Gottesdienst-Terminen.

Abendmusik verschoben. Die im Gemeindebrief für Sonntag, 27. Juni, angekündigte Abendmusik mit Sumi Hwang (Sopran), Thomas Neuhoff (Klavier) und Doris Meyer (Rezitation) wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Wir freuen uns, dass Frau Hwang nach langer Zeit wieder einmal ein attraktives Engagement hat.

Musik im Gottesdienst am 07.02.2021 (Sexagesimae)

Sumi Hwang, Sopran
Christoph Aißlinger, Viola und Viola d'amore

Arien aus Kantaten von Johann Sebastian Bach:

  • Mein Seelenschatz ist Gottes Wort
    (aus BWV 18 zum Sonntag Sexagesimae)
  • Hört, ihr Völker, Gottes Stimme (aus BWV 76)
  • Auch mit gedämpften, schwachen Stimmen (aus BWV 36)

Musik im Gottesdienst am 14.02.2021 (Estomihi)

Sophia Herber, Mezzosopran
Klaus Mertens, Bass
Nicholas Selo, Barock-Cello

Arien und Duette aus Kantaten von Johann Sebastian Bach:

  • Sehet, wir gehn hinauf nach Jerusalem (aus BWV 159)
  • Gelobet sei der Herr, mein Gott (aus BWV 129)
  • So spricht der Herr: Es soll mir eine Lust sein (aus BWV 289)
  • Wohlzutun und mitzuteilen vergesset nicht (aus BWV 39)
  • Ich gehe hin und komme wieder zu euch (aus BWV 74)

Geistliche Abendmusik im Livestream

Heute abend um 18.00 Uhr findet in der Lukaskirche eine geistliche Abendmusik statt, die wir unter https://www.youtube.com/watch?v=KgjM02zj35c als Livestream übertragen. Es musizieren Mitglieder unseres Jugendchors, und Thomas Neuhoff improvisiert an der Orgel über Liedwünsche aus dem Publikum.

Aus dem Presbyterium. Das neu gewählte Presbyterium hat seine erste Sitzung am 25.04. aufgrund der Corona-Pandemie als Videokonferenz durchgeführt. Ein zentraler Punkt war die Besetzung der Leitungsämter: Als Vorsitzende wurde Pfarrerin Michaela Schuster bestätigt. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde Ulrike Hacker gewählt. Kirchmeister*innen sind Arne Martin Buscher (Finanzen), Christian Klewwe (Bauangelegenheiten), Isolde Seelbach (Personal) und Helga Reese (Diakonie).