Springe zum Inhalt

Zum Jahreswechsel 2017/2018 laden wir ein:

  • am 31. Dezember 2017 um 17.00 Uhr in der Lukaskirche: Gottesdienst mit Abendmahl zum Altjahrsabend mit Pastor Johannes Küsel,
  • am 31. Dezember 2017 um 18:30 Uhr in der Lukaskirche: Gottesdienst mit Abendmahl zum Altjahrsabend mit Pfarrer Michael Schäfer,
  • am 1. Januar 2018 um 10:00 Uhr im Haus Rosental, Rosental 80-88: Gottesdienst zum Neujahrstag mit Pfarrer i.R. Wolfgang Schuster

am Heiligabend, 24. Dezember 2017, um 23 Uhr in der Lukaskirche. Es erklingen die Kantate "Lobet, Christen, Euren Heiland" von Dietrich Buxtehude und vier Arien aus Georg Friedrich Händels Oratorium "Messiah". Unter der Leitung von Thomas Neuhoff musizieren Constanze Haubrich, Hannah Kirrinnis und Ellen Wagner (Sopran), Andreas Röhser (Bass), die Auerberger Kantorei und die Rheinischen Barocksolisten. Liturgie und Predigt: Pfarrer Michael Schäfer.

Am Heiligabend laden wir zu folgenden Gottesdiensten ein:

  • 15.00 Uhr, Lukaskirche,
    Familiengottesdienst mit Krippenspiel, Pfarrer Michael Schäfer
  • 16.30 Uhr, Gemeindeforum Auerberg,
    Familiengottesdienst mit Konfirmand*innen, Pfarrer Michael Schäfer
  • 17.00 Uhr, Lukaskirche,
    Christvesper, Pfarrerin Michaela Schuster
  • 18.30 Uhr, Gemeindeforum Auerberg,
    Christvesper, Pfarrerin Michaela Schuster
  • 23:00 Uhr, Lukaskirche,
    Christmette mit Musik von Buxtehude und Händel, Pfarrer Michael Schäfer

Am ersten Weihnachtsfeiertag feiern wir Gottesdienst mit Abendmahl um 11 Uhr im Gemeindeforum Auerberg. Liturgie und Predigt: Pfarrer Michael Schäfer.


Am zweiten Weihnachtsfeiertag feiern wir Gottesdienst mit Abendmahl um 10 Uhr in der Kapelle der LVR-Klinik. Liturgie und Predigt: Pfarrer Ralf Ramacher.

Das Friedenslicht wird ab Dienstag 19. Dezember 2017, in der Lukaskirche Bonn, Kaiser-Karl-Ring 25a, sein. Während der Öffnungszeiten der Kirche
kann eine windgeschützte Kerze erworben und das Friedenslicht mit nach Hause genommen werden (Brenndauer 3 Tage, Preis: 1,50 Euro).

Öffnungszeiten: Dienstag, 19. Dezember, und Donnerstag, 21. Dezember, jeweils 11.00-12.30 Uhr und 16.30 -18.30 Uhr.

Weitere Infos unter www.friedenslicht.de.

AK Offene Kirche, Evangelische Lukaskirchengemeinde Bonn, Kaiser-Karl-Ring 25 a

Jesus, Ochse und Esel; Kapitell, Kathedrale von Arles (Detail)
Krippe mit Ochs und Esel, Kathedrale von Arles (Detail eines Kapitells)
Warum stehen eigentlich Ochs und Esel an der Krippe? Hätten nicht auch andere Tiere diesen Ruhm verdient, jedes Jahr in der Advents- und Weihnachtszeit neben dem Christuskind abgebildet zu werden? Es hätten doch auch ein Pferd und eine Ratte sein können, die ebenfalls in Ställen zu finden sind. Oder ein Schaf und eine Ziege. Doch ausgerechnet ein Ochse und ein Esel haben es geschafft, und ohne sie kommt keine traditionelle Krippe aus. Wer waren die beiden? Lassen Sie uns für einen Moment fiktiv, phantasievoll zurückreisen in jene Nacht, in der Maria und Josef keine Herberge fanden, als Ochs und Esel ihre wahre Bestimmung fanden:
...weiterlesen "Alternative Fakten zum Advent"

Porträt Jan-Hendrik Otto, Vikar in der Evangelischen Lukaskirchengemeinde BonnAm dritten Advent haben wir Herrn Jan-Hendrik Otto als Vikar in der Lukaskirchengemeinde eingeführt. Hier stellt er sich kurz vor:

Mein Name ist Jan-Hendrik Otto, ich bin 32 Jahre alt, verheiratet und habe eine dreijährige Tochter. Studiert habe ich in Marburg, Wuppertal und zum Schluss hier in Bonn. Da ich zunächst im Schulvikariat bin, werde ich erst ab März 2018 so "richtig" am Gemeindeleben teilnehmen können. In das Vikariat gehe ich mit viel Neugier und Vor­freude, aber auch mit Respekt vor der vielfältigen Aufgabe eines Pfarrers in einer sich verändernden Kirche. Besonders freue ich mich auf die Gottesdienste und die persönlichen Begegnungen. Sie sind es, die unsere Kirche ausmachen. Ich freue mich darauf, Sie und das Gemeindeleben kennenzulernen!

Ihr Jan-Hendrik Otto